Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2019

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog





Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


Von Anfang an im Gleichgewicht
Von Anfang an im Gleichgewicht
Ein Bewegungsprogramm für den Kindergarten mit dem Zwerg Willibald, seinen Freunden und dem kleinen Medicus

3., unveränderte Aufl. 2018, Medienpaket bestehend aus: Poster-Kalenderbuch DIN A3 quer, 24 Blatt, farbig, Ringbindung + Begleitbuch 96 S., farbige Abb., Format DIN A4, br; beides im Pappschuber

Zielgruppen: Alter: 0-5

Autor: Dorothea Beigel / Dietrich Grönemeyer
ISBN: 978-3-938187-83-8
Bestell-Nr.: 9431

26,80 Euro / 43,40 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Von Anfang an im Gleichgewicht!
... denn Bildung beginnt nicht erst im Schulalter

Die hervorragende Resonanz auf den Gleichgewichtskalender für Schüler der Klassen 1 bis 13 und die interessierten Nachfragen aus dem vorschulischen Bereich, veranlassten die Pädagogin Dorothea Beigel und den renommierten Mediziner Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, ein kindgemäßes Gleichgewichtsprogramm für Vorschulkinder zu entwickeln und vielfältig zu erproben.
Der Kalender und das dazugehörige Handbuch sind eine Antwort auf viele Nachfragen aus Kindertagesstätten und pädagogisch-therapeutischen Einrichtungen.
Das Buch mit Kalender bietet spielerisch erlebte Minuten-Angebote zur Schulung des Gleichgewichts, fördert zusätzlich die kindliche Bewegungsentwicklung und dient der Sprachunterstützung.
Es ist einfach umsetzbar und orientiert sich nicht an der Stundeneinteilung der Schule.
Zusätzlich gibt es Erzieherinnen und Eltern Gleichgewichts-Anregungen für den Altersbereich der unter Dreijährigen.
Es bietet sich als Vorbereitung, Ergänzung oder Alternative zum Gleichgewichtskalender „Bildung kommt ins Gleichgewicht“ an und ist so aufgebaut, dass es als Basis für das Schulprogramm genutzt werden kann.
"• hochwertiger Bewegungskalender
Er besteht überwiegend aus großen, netten Farbfotos von Kindern, die Bewegungsausschnitte zeigen und bunten Zeichnungen der im Programm vorkommenden Tiere.
Am Anfang des Kalenders findet man die einzelnen Gleichgewichtsprogramme/ Tagestier mit Foto, Reim und Bewegungserklärung. Darauf folgend das für die Schwierigkeitsstufe zugehörige Würfelblatt. Auf der Vorderseite sind die Tierbildchen und großen Farbfotos der Übungen abgebildet, auf der Rückseite die dazugehörigen Reime und Bewegungserklärungen. Die Aufmachung der Seiten ist sehr gut auf das Alter der Kinder ausgerichtet.
Am Ende gibt es noch 3 Seiten, welche man ideal als Info an die Eltern ( Elternabend, Aushang ) verwenden kann. Die Überschriften sind u. a. ‘Kindliche Bewegungen sind Bausteine zum Lernen’; ‘Körperliches und seelisches Gleichgewicht’ ( als Pyramide) und ‘Der kleine Medicus im Gleichgewicht - er weiß, was alles zusammenwirkt’.
• Handbuch mit allerlei Informationen, Erklärungen und Hintergründen des Bewegungsprogramms, praktische Tipps zur Umsetzung und einem großen Ideenpool für unter 3-Jährige.
• Wie funktioniert das Programm ? Was sind die Besonderheiten ?
* Das Programm ist kein festgelegter Übungsplan mit durchstrukturierten Stunden. Es ist eher auf spielerische, sehr kurze Gleichgewichtangebote ausgelegt, die Sprachanlässe ( kleine Reime) mit Bewegung verbinden.
*Diese Übungen sollten über längeren Zeitraum als immer wiederkehrende kurze Rituale in den Kindergartenalltag integriert werden.
* Alle Übungen kann man leicht mit einer ganzen Gruppe umsetzen. Durch ihre Kürze lassen sie sich einfach in den Tageslauf einbinden und die regelmäßigen Wiederholungen mit den veränderbaren Steigerungsstufen fördern die Intensität und schulen nachhaltig das Gleichgewicht.
Ein Beispiel, wie eine solche Minutenübung ausschauen könnte:
Viele Kindergärten starten mit einem Morgenkreis oder kurze Bewegungsbegrüßung in den Tag.
Hier könnte das Programm fester Bestandteil werden.
Das Tagestier wird vorgestellt. ( Schnecke, Uhu, Hase, Käfer, Floh ) Gemeinsam sagen alle den Reim auf und führen die dazugehörige Bewegung aus.
Dann folgt das Würfelspiel. Würfelbild oder Würfelfarbe bestimmen die Bewegung. Der Kalender hilft dabei. Nach geraumer Zeit kann man die Kalenderseiten umblättern und schwierigere Gleichgewichtsstufen erwürfeln.
Wichtig: Die Bewegungen sollten langsam und bewusst ausgeführt werden.
Persönliches Fazit:
In meiner Tätigkeit als Erzieherin und Kinderturntrainerin im Kindergartenbereich beobachte ich wöchentlich die Auswirkungen von Gleichgewichtsdefiziten. Ich beschäftige mich seit einigen Jahren sehr intensiv mit den Zusammenhängen von Bewegung, Sprache, Gleichgewicht und halte dieses Programm für sehr empfehlenswert. Gerade im Kindergarten haben viele Erzieher ein Zeitproblem mit dem umfangreichen Bildungsplan: Sprachförderung, Bewegungserziehung, musikalische Förderung, Experimente.
Für die Übungen des Bewegungsprogramms ‘Von Anfang an im Gleichgewicht’ braucht es aber nur etwa 5 Minuten täglich und kein zusätzliches Material.
Ich arbeite mit 3-4-Jährigen und werde die nächsten Tage das Programm mit den Kindern starten.
Tipp: Lesen sie zuerst das Handbuch, dann wird der Kalenderaufbau sehr schnell verständlich. Ich hatte Verständnisschwierigkeiten, da mich die Abbildungen von Würfelbild und Farbwürfel etwas irritierten.
Hier kommt aber nur eine Würfelart zum Einsatz." Daniela Pfaffenberger, kigaportal.com
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Leseprobe 2

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Dorothea Beigel ist zuständig für den Bereich „Bewegung und Wahrnehmung“ im Arbeitsgebiet Schule&Gesundheit des Hessischen Kultusministeriums.
Zuvor leitete sie die Abteilung für Neurophysiologische Kindesentwicklung im Schulamtsbereich Lahn-Dill, Limburg-Weilburg und führte entsprechende Diagnostik und Förderung durch.
Die Dipl. Sozialpädagogin (NDT/INPP), Motopädagogin und Lehrerin arbeitete zuvor 24 Jahre als Klassen- und Fachlehrerin an Grund-, Förder- und Berufsfachschulen. Aufbaustudiengänge der Motologie und der Psychologie sowie mehrere therapeutische Weiterbildungen ergänzten ihr pädagogisches Studium.
Ihr Schwerpunkt liegt in der pragmatischen Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in kindgerechte Aktivitäten. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit und der Austausch mit anderen Berufsgruppen ist ihr wichtig.

Der Arzt Prof. Dr. med. Dietrich Grönemeyer setzt sich in Publikationen und Vorträgen insbesondere für eine neue Wahrnehmung der Medizin in der Gesellschaft ein sowie für eine undogmatische interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedensten Disziplinen zwischen HighTech und Naturheilkunde zum Wohle des Patienten. Seit Jahren plädiert er für die Einführung von Gesundheitsunterricht an Schulen.
Studium der Romanistik und Sinologie in Bochum, der Medizin in Kiel. 1982 Promotion zum Thema „Quantitative Blutfluss-Bestimmung mit Hilfe digitaler Röntgenbildverarbeitung im Modell- und Tierversuch". 1990 Habilitation an der Universität Witten/Herdecke, 1996 Berufung auf den Lehrstuhl für Radiologie und Mikrotherapie an der Universität Witten/Herdecke. Begründer der Mikrotherapie als Zusammenführung von interventioneller Radiologie, minimal invasiver Chirurgie und Schmerztherapie.
1997 Gründung des Grönemeyer Instituts für Mikrotherapie auf dem Campus der Ruhr-Universität Bochum, 2007 Gründung der Dietrich Grönemeyer Stiftung.
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.