Seitenanfang
Der Warenkorb kann nur Produkte aufnehmen, wenn Ihr Browser Cookies erlaubt. Klicken Sie bitte auf Akzeptieren und wählen das gewünschte Produkt erneut aus.


verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG



Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)

Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.


Aktuelle Ausgabe



Heft 4/2021



Nora Jaffan

Kombinieren, Kooperieren, Koordinieren – Escape-Spiele in der Psychomotorik

Escape-Spiele eigenen sich hervorragend für den Einsatz im psychomotorischen Kontext. Die Vorbereitung ist zwar zeitaufwendig, aber sehr lohnenswert. Die psycho-emotionalen und gruppendynamischen Prozesse, die durch Escape-Spiele initiiert werden, sind vielfältig, die Möglichkeiten zu Körper-, Material- und Sozialerfahrungen unendlich. In diesem Beitrag beschreibt die Autorin, wie sich ein Escape-Spiel in der Psychomotorik-Stunde umsetzen lässt. Kurze Videofilme erleichtern den Praxistransfer.



Mone Welsche, Meike Riede

Psychomotorische Förderung mit dem Pferd

Der Einsatz von Pferden als Medium in der psychomotorischen Förderung mit Kindern wurde bis auf wenige Ausnahmen (v.a. Haberer & Ploppa 2013) bisher kaum thematisiert, obwohl der Umgang mit einem Pferd durch seine artspezifischen Eigenschaften, seinen hohen Aufforderungscharakter und das spezielle Umfeld vielfältige Möglichkeiten bietet, psychomotorische Zielsetzung in der bewegungsorientierten Förderung von Kindern umzusetzen. In dem vorliegenden Beitrag werden Möglichkeiten einer psychomotorischen Förderung mit dem Pferd vorgestellt. Als Grundlage wird hierzu die kompetenztheoretische und selbstkonzeptorientierte Perspektive, wie sie z.B. von Kuhlenkamp (2017, S. 27ff) zusammengefasst wurde, herangezogen. Nach einer kurzen Beschreibung dieser Perspektiven wird sowohl das Pferd als auch das pferdebezogene Setting vorgestellt, bevor anhand von Praxisbeispielen mögliche Umsetzungen konkretisiert werden. Ein kurzes Fazit mit Ausblick schließt den Beitrag ab.



Thorsten Späker

Kooperative Abenteuerspiele in der Halle
„Harry Potter(c) und die Quelle der Magie“

In der psychomotorischen Praxis können kooperative Abenteuerspiele hilfreich sein, um die Interaktion und Kommunikation zwischen den Klient*innen zu fördern. Teamaufgaben zu stellen, kann zur Reflexion eigener Kommunikations- und Handlungsmuster anregen, aber auch positive Gruppenerfahrungen ermöglichen. Im Rahmen des Studiengangs Motologie & Psychomotorik im Schwerpunkt „Förderung und Beratung im Arbeitsfeld Kinder & Jugendliche“ wurde gemeinsam eine – in einer Geschichte eingebettete – kooperative Spielsequenz für Kinder im Alter von ca. 8-14 Jahren entworfen und für die Praxisanwendung gemeinsam ausprobiert. Die Gruppe wählte als Rahmengeschichte die beliebte und bekannte Erzählung von Harry Potter© von Joanne K. Rowling. Es wurden Elemente aus der Erzählwelt aufgenommen und in eine neue Geschichte verpackt: „Harry Potter© und die Quelle der Magie“.



Horst Hofmann

Trotz Corona mit Freude unterrichten – Neurophysiologie macht Schule
Teil 1: Neurophysiologische Grundlagen des Unterrichts 1

Wenn die aktuelle Neurophysiologie in die Schule einzieht, können wir Lehrkräfte mit Freude unterrichten. Warum? Weil wir das Verhalten unserer Schüler*innen viel besser verstehen. Weil wir mit neuen pädagogischen Werkzeugen nicht gegen Gehirn und Nervensystem unterrichten, sondern diesen Systemen angepasst. Weil wir im Schulalltag kompetenter für uns selbst sorgen können. Mit einem neurophysiologischen Blick können wir uns außerdem der ernsten Gegenwart stellen, Lösungen für die anstehenden Probleme entdecken und am Ende unseren eigenen Unterricht neu begründen. Teil 1 dieser Fachartikelreihe gibt einen ersten Einblick in die neurophysiologischen Grundlagen des Unterrichts.



Rupert Schoch

Vom Verloren gehen und Gefunden werden
Grundlegende Spielformen wiederentdecken

Jedes Spiel gibt dem Kind einen Rahmen für die Entwicklung von Vorstellung und Phantasietätigkeit. Moderne Spiele weisen den Spielenden häufig einen Funktionsrahmen zu, in dem dann verschiedene Kompetenzen erfahren, erlebt und eventuell auch gelernt werden sollen. In dieser Hinsicht ähneln Spiele tatsächlich der Arbeit des Erwachsenen. Sie sind zielgerichtet, funktionsorientiert und manchmal auch etwas seelenlos.
Für Pädagog*innen – speziell Heil- und Motopädagog*innen – kann das Spiel eine große Möglichkeit zum Kennenlernen einer Person, zur Herstellung einer gelingenden spielerischen Begegnung und Beziehung sowie zur gemeinsamen kreativen Erforschung und Gestaltung von Wirklichkeit werden.
Welche weit über das Bild des Kompetenzerwerbs hinausgehenden Möglichkeiten im Spielen liegen, wird in diesem Fachartikel an einem von Louise Kaplan „Schicksalspiel“ genannten Spiel dargestellt: am Versteckspiel.



Theresia Binder

Die Begleitung mit Klangschalen in der Seniorenarbeit

Die Begleitung von Seniorinnen und Senioren mit Klangschalen wurde in Zusammenarbeit mit dem sozialen Dienst aus der Praxis entwickelt. Der ressourcenorientierte Ansatz basiert auf dem Salutogenese Konzept nach Antonovsky. Über eine kontinuierliche Begleitung wird eine vertrauensvolle Atmosphäre aufgebaut, in der/die Senior/in entspannen sowie sich von Stress auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene befreien kann. Das Wesen der Begleitung liegt in einem intensiven Zuhören nach innen und nach außen gerichtet, um die Gefühle hinter Worten und auch ohne Worte aufzuspüren. Dies fördert die Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Einfühlung für die jeweilige Person.



Frank Francesco Birk, Sandra Mirbe

Ehemaiige COVID-19-Erkrankte als Adressat*innen der Motologischen Gesundheitsförderung –
Ein rehabilitatives Konzept zur olfaktorischen und gustatorischen Wahrnehmungsförderung

Dieser Beitrag stellt ein Konzept zur Förderung von Bewegung und Wahrnehmung im Kontext der Motologischen Gesundheitsförderung bei ehemaligen COVID-19-Erkankten vor. Die gemeinhin vernachlässigten Bereiche olfaktorische und gustatorische Wahrnehmung werden fokussiert, da diesbezügliche Störungen durch eine COVID-19-Erkrankung oftmals langfristig persistieren. Über bewegungsorientierte Angebote werden diese Wahrnehmungsbereiche gefördert. Zahlreiche Praxisbeispiele für die Gestaltung von motologischen Stunden sowie alltagsorientierte Angebote runden diesen Beitrag ab.



Rudolf Lensing-Conrady

Entdeckerfreude im Garten –
Das Kita Außengelände für und mit Kindern gestalten

Ein Fachartikel zur Gestaltung des Außengeländes kurz vor dem Winter? – Ja genau, denn jetzt beginnt die Gartenplanung für das kommende Jahr! Das Außengelände nach inhaltlichen Kriterien, zum Beispiel als Bewegungsraum, herzurichten und pädagogisch zu nutzen, hat im Zusammenhang mit Kindertageseinrichtungen eine lange Tradition. Im Vergleich zum Schulstandard sind die Außenbereiche von Kindertagesstätten seit je her vielseitiger und ansprechender gestaltet. Sie werden nicht nur für kompensatorische Pausen, sondern als selbstständiger Lern- und Lebensraum genutzt. Gerade Letzteres ist aber in der Regel bei Weitem nicht ausgeschöpft. Die pädagogische Erschließung der vielfältigen Funktionen des Außenraums birgt noch größere Potentiale für frühkindliche Bildung, wie dieser Fachartikel zeigt.



Vorschau: Heft 1/2021

Stefanie Asmus, Tanja Krug
Wolkengnolfe und der Schnee – Themenstunden rund um den Luftballon


Wolfgang Beudels
Ich fühle was, das du nicht hörst, und das schmeckt rot ...
Bewegungsorientierte Wahrnehmungsförderung von Kindern mit und ohne Behinderung


Andrea Dincher
Die sequenzielle Diagnosestrategie bei Kindergartenkindern


Andrea Erkert
Im Morgenkreis den Teamgeist wecken


Heinz Krombholz
Zur beruhigenden Wirkung passiver Bewegungen auf Kleinkinder


Horst Hofmann
Trotz Corona mit Freude unterrichten – Neurophysiologie macht Schule Teil 2: Neurophysiologische Grundlagen des Unterrichts 2


Christian Reinschmidt
Sozialkompetenz, Koordination und Kraft mit Tim und Tom


Frank Francesco Birk
Generationsübergreifende Bewegungsspiele in der Psychomotorik – Generationen gemeinsam in Bewegung bringen



(Themenänderung vorbehalten)
Wir verwenden auf unserer Internetseite nur technisch notwendige Session-Cookies, um Ihre Angaben während eines Bestellvorgangs bis zum Abschluss zuordnen zu können. Diese werden nach dem Schließen Ihres Browsers wieder gelöscht. Daneben speichern wir einen Cookie für ein Jahr, um diesen Hinweis auszublenden..   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz