Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2019

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog





Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


Was ist los in meinem Kopf?
Was ist los in meinem Kopf?
Eine Geschichte für kleine und große Leute, die verstehen wollen, warum das Gleichgewicht für das Lernen so wichtig ist

3., überarbeitete Auflage 2020 (15.7.), ca. 64 S. Begleitheft mit 14 Farbtafeln, Beigabe: Poster DIN A3 als Download, Format DIN A4, geh

Zielgruppen: Alter: 5-10

Dorothea Beigel / Ruth Frey
ISBN: 978-3-942976-27-5
Bestell-Nr.: 9446


in Vorbereitung

19,95 Euro / 32,30 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Mit einem Grußwort von Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer

Als wunderbare Ergänzung zu ihren Kalendern hat Dorothea Beigel zusammen mit Ruth Frey ein neues Demo-Material für Therapie und Unterricht herausgebracht.

Buch und Material – Poster (Silhouette eines Gehirns) und Begleitheft mit der Geschichte und Spielideen sowie Kopiervorlagen der einzelnen Hirnareale – geben Lehrerinnen, Erzieherinnen, Eltern und Therapeutinnen praktische, sofort einsetzbare Anregung, um kindgerechte Antworten auf Fragen zum eigenen Gehirn, zum Lernen und zur Bedeutung von Bewegung zu geben.

Im Mittelpunkt des Buches finden die Leser die Geschichte von Simon aus der 1. Klasse, der Angst vor der Mathematikstunde hat. Mithilfe der Erklärung seiner Lehrerin, Frau Sommer, lernt er sein Gehirn kennen:
Den Chef – das Großhirn, den Assistenten – das Stammhirn, den Bewegungshelfer, den Archivar, den Freund … alle als Illustration zum Kopieren beigefügt, so dass man diese Bilder auf das Poster übertragen kann.

Ergänzt wird die Geschichte durch Minuten-Spielideen für das Klassenzimmer und durch Antworten auf „noch mehr” Kinderfragen zum Gehirn.

Buch und Poster eignen sich besonders für alle Pädagoginnen und Therapeutinnen, die mit dem Gleichgewichtskalender „Bildung kommt ins Gleichgewicht“ oder mit dem Kita-Kalender „Von Anfang an im Gleichgewicht“ arbeiten.
„Dieses Buch gibt kindgerechte Antworten auf Fragen zum eigenen Gehirn, zum Lernen und zur Bedeutung von Bewegung. Das Gleichgewicht spielt eine bedeutende Rolle bei allem menschlichen Tun und Handeln. Es beeinflusst unsere Gefühle und hat deutlichen Einfluss auf unser Empfinden und Wahrnehmen. Neue wissenschaftliche Studien belegen seine Auswirkung auf kognitive Fähigkeiten und den Zusammenhang zu schulischem Erfolg. Im Mittelpunkt des Buchs findet der Leser die Geschichte von Simon aus der 1. Klasse, der Angst vor der Mathematikstunde hat. Mithilfe der Erklärung seiner Lehrerin Frau Sommer lernt er sein Gehirn kennen. Ergänzt wird die Geschichte durch Minuten-Spielideen für das Klassenzimmer.“ Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Dorothea Beigel, ehemals zuständig für den Bereich „Bewegung und Wahrnehmung“ im Arbeitsgebiet Schule&Gesundheit des Hessischen Kultusministeriums. 2007-2012 Projektleiterin des Projekts „Schnecke-Bildung braucht Gesundheit“ (Schwerpunkt Hören-Sehen-Gleichgewicht).
Zuvor Diagnostik und Förderung im Staatlichen Schulamt, Leitung der Abteilung für Neurophysiologische Kindesentwicklung.
Als Dipl. Sozialpädagogin (NDT/INPP), Motopädagogin und Lehrerin 24 Jahre Klassen- und Fachlehrerin an Grund-, Förder- und Berufsfachschulen.
Aufbaustudiengänge der Motologie und der Psychologie sowie mehrere therapeutische Weiterbildungen ergänzten das pädagogische Studium.
Der Schwerpunkt von Dorothea Beigel liegt in der pragmatischen Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in kindgerechte Aktivitäten. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit und der Austausch mit anderen Berufsgruppen sind ihr wichtig.

Ruth Frey arbeitet als schulische Heilpädagogin und führt ihre eigene pädagogische Praxis.
Als ausgebildete und versierte Pädagogin unterstützt und begleitet sie Kinder mit Lern- und Verhaltensschwierigkeiten.
Die Förderung des Gleichgewichts ist dabei ein zentrales Thema, welches täglich zum Einsatz kommt.
Ruth Frey ist verheiratet und hat zwei Söhne. Sie lebt mit ihrer Familie in der Schweiz.
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.