Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2019

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog





Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


„Die spielen ja nur!?“
„Die spielen ja nur!?“
Psychomotorik in der Kindergartenpraxis

3. Aufl. 2011, 320 S., viele Farbfotos, Format 16x23cm, fester Einband

Zielgruppen: Kindergartenkinder (1-7 Jahre)

Autor: Hans Jürgen Beins / Simone Cox
ISBN: 978-3-86145-213-3
Bestell-Nr.: 8400

20,40 Euro / 33,00 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

“Kinder sollten mehr spielen, als viele Kinder es heutzutage tun. Denn wenn man genügend spielt, solange man klein ist – dann trägt man Schätze in sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben lang schöpfen kann.” (Astrid Lindgren)

Die große Bedeutung von Bewegung und Spiel für die kindliche Entwicklung wird in den neuen Bildungsvereinbarungen und Bildungs- und Erziehungsplänen betont. Im Spiel können die Kinder neugierig sein und ihr Forschergeist hat seinen Platz. Sie lernen sich selbst und andere Kinder kennen und erschließen sich ihre Umwelt. Somit ist das Spiel die größte Lernquelle der Kinder.
Eröffnet der Kindergarten eine lebendige Spielwelt, wird eine gesunde Lernumgebung geschaffen. Psychomotorik unterstützt die Selbsttätigkeit der Kinder, die sich in sinnvollem Spiel und vielfältiger Bewegung erleben und so lernen, selbstbestimmt zu handeln.

Das Buch gibt vielfältige psychomotorische Praxisanregungen zu folgenden Schwerpunkten:
1. Bewegen - immer und überall
2. Darstellendes Spiel / Rollenspiel
3. Kindgemäße Entspannung
4. Bildnerisches Gestalten
5. Bauen und Konstruieren

Darüber hinaus gibt es Anregungen für einen bewegten Elternabend und für psychomotorische Spielfeste und Projekte.
“Tolle Fotos und interessante Inhalte!” MotopädIn

“Zusammen mit dem Videofilm steht uns ein einmaliges pädagogisches Gesamtwerk für den Kindergartenbereich zur Verfügung. Es sollte in keiner pädagogischen Bibliothek fehlen und insbesondere in der Ausbildung entsprechender pädagogischer Berufszweige wie Erzieherin, Heilpädagogin, Diplom-Pädagogin und -Sozialpädagogin und Grundschullehrerin wie auch bei Fortbildungsveranstaltungen regelmäßig eingesetzt werden.“ Ernst J. Kiphard, motorik

“In diesem Buch ist eine sehr fundierte strukturierte Praxissammlung für den Kindergartenalltag zu finden. Dass das Spiel im Kindergarten seinen zentralen Platz hat, ist in unserer Gesellschaft unumstritten. Aber nicht immer werden das Kinderspiel und die Erzieherin, die dieses Spiel ermöglicht, wertgeschätzt. ‘Die spielen ja nur!’ Dies ist ein Ausspruch, den alle kennen und bei dem häufig eine Geringschätzung des Spiels gegenüber anderen Tätigkeiten, wie z.B. dem Lernen, mitklingen. Dabei zeigt es sich jedoch, dass das Spiel eine zentrale Stelle im Prozess des Erwachsenwerdens für das Kind einnimmt. Diese und andere Fragen werden aus der Praxis für die Praxis beantwortet.“ AOL-Bücherbrief
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Leseprobe 2

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Hans Jürgen Beins ist Mitarbeiter im Förderverein Psychomotorik Bonn. (Leiter der Rheinischen Akademie im Förderverein)
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.