Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2019

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog





Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


Verhaltensprobleme in der Schule
Verhaltensprobleme in der Schule
Lösungsstrategien für die Praxis - Ein ökosystemischer Ansatz

10. Aufl. 2013, 212 S., Format 16x23cm, br

Autor: Alex Molnar / Barbara Lindquist
ISBN: 978-3-86145-290-4
Bestell-Nr.: 8351

19,50 Euro / 31,60 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Auch der erfolgreichste Pädagoge ist irgendwann einmal mit "seinem Latein am Ende": zum Beispiel, wenn ein Kind immer wieder seine Hausaufgaben nicht macht, ständig zu spät kommt oder dauernd in Streitigkeiten mit anderen verwickelt ist. Obwohl diese Probleme oft gar nicht so schwerwiegend erscheinen, zermürben sie und untergraben die Effektivität der schulischen Arbeit.

Die Autoren zeigen, wie eine andere Sichtweise der Probleme eingesetzt werden kann, um Veränderungen zu bewirken: Dabei wurde ihr Ansatz stark von den Erfahrungen der Familientherapeuten beeinflusst, die auf der Basis verschiedener Modelle der Kybernetik, Systemtheorie und Hypnose praxisbezogenes Wissen darüber gesammelt haben, wie Menschen bei ihren Problemlösungen geholfen werden kann. Da diese Ideen darauf abzielen, bei der Veränderung der Problemsituation selbst zu helfen, statt eine bestimmte Art von Problem zu diagnostizieren oder zu behandeln, sind sie bei einer großen Anzahl sehr unterschiedlicher Probleme in Schulen einsetzbar.
“Die Autoren betrachten Schulen und Klassen als Ökosysteme, in denen jeder mit seinem eigenen Verhalten Problemverhalten anderer beeinflusst und seinerseits von ihm beeinflusst wird. Die Autoren stellen diese ‘ökosystemische Methode’ vor und zeigen mit vielen Fallbeispielen und mit oft ungewöhnlich erscheinenden Ideen, wie dieses Konzept bei Verhaltensproblemen der Schüler helfen kann. ... Für Lehrer, Schulpsychologen und -sozialarbeiter.” Heckmann, ekz-Informationsdienst

„Mit Verhaltensproblemen von Schülern hat jeder Lehrer zu tun. Es sind nicht nur die ganz schwierigen Fälle, die ihn belasten; auch die kleinen Streitigkeiten, Reibereien und Disziplinlosigkeiten wirken zermürbend und mindern die Effektivität schulischer Arbeit. Die Autoren, profilierte amerikanische Vertreter dieses stark von familientherapeutischen Erfahrungen beeinflussten Konzeptes, stellen den systemischen Ansatz im Kontext Schule und seine Techniken mit vielen Fallbeispielen anschaulich und überzeugend dar. Schulen und Klassen werden dabei als Ökosysteme betrachtet, in denen jeder mit seinem eigenen Verhalten das problematisierte Verhalten beeinflusst und seinerseits von ihm beeinflusst wird. Das Buch gibt Lehrern viele - auch ungewöhnliche - Anregungen.“ Lehrer Journal Hauptschulmagazin

„Für LehrerInnen, die bereits Erfahrungen mit anderen Theorieansätzen haben, z.B. mit dem Konzept der Verhaltensmodifikation oder der Gesprächstherapie, bietet das Buch interessante Anlässe zum Nachdenken, z.B. darüber, warum, den Fallgeschichten nach, SchülerInnen öfters einen Rückfall in das frühere (Fehl-)Verhalten zeigen, wenn es verstärkt wird; inwieweit die auftretenden Veränderungen auch mit anderen Konzepten erklärt werden können; was die eigentliche Ursache für die auftretenden Veränderungen ist, usw. Es gibt also gute Gründe, das Buch auf jeden Fall zu lesen und auch eigene Erprobungen vorzunehmen.“ Päd. Institut des Bundes in Wien

„Die anschauliche und auf den Punkt bringende Darstellungsweise fördert schon bei der Lektüre die Wahrnehmung eigener, bislang nicht genügend entfalteter Kompetenzen, um in Schule, Jugendarbeit, Schulsozialarbeit und Heimerziehung mit schwierigen Situationen besser fertig zu werden. Das aus dem Amerikanischen übersetzte Buch liefert zudem die Erklärung dafür, warum bestimmte Techniken funktionieren bzw. bisweilen nicht angewendet werden: Wer eine Situation verändern will, muss sich zunächst selbst verändern, vornehmlich in Wahrnehmung und Einstellungsweise sowie Lösungen an neuen Orten finden, wobei einige ökosystemische Kenntnisse hilfreich sind, die im ersten Teil des Buches, unter Grundlagen und Konzepte vermittelt werden.“ Literaturdienst

„Will der Lehrer in der Klasse etwas ändern, dann fängt er bei demjenigen an, den er am besten kennt: bei sich selbst und damit bei seiner eigenen Sichtweise. Gelingt es, schwierige Situationen und Schüler anders zu sehen, wird er anders handeln und damit auch bei den Schülern andere Handlungsweisen auslösen. Das System bewegt und verändert sich. Schrittweise kann so das System Schulklasse im Sinne des Lehrers verändert werden. Die beiden Autoren haben sehr viele Fallbeispiele zusammengetragen, an denen die Methode beschrieben und diskutiert wird. Sie machen Mut und geben konkrete Anleitungen, sich auf die Methode einzulassen. Strukturierte Übungen und Hilfen bei eventuellen Rückschlägen runden das Buch ab. Wer bereit ist, bei Problemen mit Schülern Abstand zu nehmen von dem Gedanken, dass nur der Schüler sich ändern muss, kann in dem Buch viele Anregungen finden.“ Landesinstitut für Praxis und Theorie der Schule

„Die Autoren zeigen, wie sich bei Verhaltensproblemen durch relativ ungewöhnliche Strategien, die sich aus einer ökosystemischen Sichtweise ergeben, u.U. verblüffende Änderungen einleiten lassen. Auf jeden Fall eine ausgezeichnete Anregung.“ Das gute Buch in der Schule/Bayern
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Alex Molnar, Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität von Wisconsin in Milwaukee und Familientherapeut am Brief Family Therapy Center, Milwaukee.
Barbara Lindquist, Klinische Psychologin und Psychotherapeutin, Washington County Mental Health Center in West Bend, Wisconsin und Koordination des "Beratungsprogramms für ältere Menschen".
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.