Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2019

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog





Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


KinderAufRuhr
KinderAufRuhr
Kinder erkunden ihre Heimat - Praxisbeispiel für die voraussetzungslose Auseinandersetzung

2013, 96 S., farbige Abb., Format 16x23cm, Ringbindung Ladenpreis aufgehoben – an Buchhandel nur ohne Rabatt

Zielgruppen: Alter: 3-11

Autor: Carla Klimke / Klaudia König-Bullerjahn
ISBN: 978-3-8080-0704-4
Bestell-Nr.: 3852

8,00 Euro / 13,00 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Dieses Buch zeigt vielfältige Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit der eigenen Region und ihrer Vielfalt auf. Auf der Grundlage motivierender kindlicher Erfahrungen und Erlebnisse und durch individuelle Ansätze der Wirklichkeitserschließung wird Wissen und eine innere Identifikation mit der Welt, in der die Kinder leben, vermittelt.
Am Beispiel des Flusses Ruhr und seiner unmittelbaren Umgebung vermittelt dieses Buch unterschiedliche Möglichkeiten der vielsinnigen, emotionalen und gemeinschaftlichen Auseinandersetzung mit der eigenen Umgebung - ganz praktisch und konkret auch in heterogenen Lerngruppen.
Im Kulturhauptstadtjahr 2010 setzten sich neun Kinder mit hohem Unterstützungsbedarf mit ihrer unmittelbaren Umgebung, der Region Ruhr, auseinander. Sie erlebten den Fluss und die Region und besuchten markante Orte zwischen Quelle und Mündung. Sie erschlossen sich ihre Heimat auf eine besondere Weise, ganz basal, mit viel Freude und über alle Sinne. Auf ihrem Weg entlang der Ruhr entdeckten sie Bauernhöfe und Burgen, Zechen und Fabriken, Stadien und Spielplätze. Sie spielten an Bächen, nutzten Fähre, Segelboot, Fahrgastschiffe und die Ruhrtalbahn, erlebten die Nationenvielfalt und den Strukturwandel in der Region und folgten dem Flusslauf bis zu seiner Mündung in den Rhein.
Alle im Projekt verwendeten Unterrichtsmaterialien und -methoden werden hier vorgestellt und sollen Ideengeber und Anregung für eine ähnliche Arbeitsweise sein. Die dargestellten Unterrichtseinheiten wurden in der Praxis erprobt, und die Reaktionen, Schwierigkeiten und Vorteile werden kurz zusammengefasst.
Eine Übertragung auf andere Regionen ist auf dieser Grundlage denkbar und gewollt.

• “Kultur prägt” Preis 2010 des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport
“... bereichert unseren Schulalltag ungemein ... klasse Bücher mit tollen Ideen.” Leserstimme, KB-Schule

“Am Beispiel des Flusses Ruhr und seiner Umgebung zeigen die Autorinnen, wie sich Schüler mit ihrer unmittelbaren Umgebung auseinandersetzen können und wie es dem Lehrer gelingen kann, den Schülern dabei auch eine innere Identifikation mit ihrer Lebenswelt zu vermitteln. Ein Unterrichtsprojekt für den Sachkundeunterricht, besonders abgestimmt auf die Arbeit mit heterogenen Lerngruppen bzw. auf Schüler mit hohem Unterstützungsbedarf oder mit Behinderungen, für Grund- und Förderschullehrer.” ekz.bibliotheksservice

“Dieses ungewöhnliche ringgeheftete Buch lebt von der ausgesprochenen Vielseitigkeit in der Betrachtung des Hauptthemas ‘Ruhr’ für den pädagogischen Kontext.
Hier wird keine Heimatkunde im gängigen Sinne betrieben, sondern in der Vermittlung der Prozesshaftigkeit dargestellt, wie man anhand des nordrhein-westfälischen Flusses ganz unterschiedliche Punkte in den Mittelpunkt der regionalen Auseinandersetzung stellen kann. Den Autorinnen gelingt es hier vortrefflich mittels Fotos, Graphiken, Liedern, Landkarten und vielem mehr einen für ein ‘AufRuhrProjekt’ zu begeistern.
Dabei wirken auch die so schulalltagsnahen Farbfotos in besonderer Weise.
Am Beispiel des Flusses wird hier die vielsinnige, emotionale und soziale Auseinandersetzung von heterogenen Lerngruppe mit der unmittelbaren persönlichen Umgebung präzise erläutert.
Im Kulturhauptstadtjahr 2010 hatten sich zwischen Ruhrquelle und -mündung Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf mit der Heimat auseinandergesetzt und dabei Bauernhöfe und Burgen, Zechen und Fabriken, Stadien und Spielplätze kennengelernt. Mobilität mittels Fähre, Segelboot, Fahrgastschiffe und Ruhrtalbahn wurde ebenso erfahren wie auch die Nationenvielfalt und der Strukturwandel in der Region.
Anhand der hier vorgestellten, in der Praxis erprobten Unterrichtseinheiten lassen sich die Chancen und Schwierigkeiten bei der Umsetzung des Gesamtprojektes sehr gut nachvollziehen. Dieser Band ist ein guter Beitrag dafür darzustellen, dass Inklusion nicht einfach nur ein ‘Teilhaben- udn Mitmachenlassen’ bedeutet, sondern ein Umdenken und Umstrukturieren, für das die Bedingungen in vielen Bereichen erst geschaffen werden müssen.
Dennoch mag man sich nicht erst dann, wenn die Bedingungen erfüllt sind, auf Inklusion einlassen, sondern schon jetzt damit beginnen. Dieses Buch ist ein kostbarer Beitrag dafür.” Detlef Rüsch, amazon.de
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Carla Klimke ist Sonderschullehrerin an der Oberlinschule (Förderschule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung) und Fachleiterin im Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung in Lüdenscheid.
Klaudia König-Bullerjahn ist Fachlehrerin an der Oberlinschule (Förderschule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung).
Schwerpunkte ihrer Arbeit sind neben der Förderung schwerstbehinderter Schülerinnen und Schüler in Bildungsbezügen auch Konzepte auf dem Weg zur Inklusion. Durch eine Vielzahl von kulturellen Projekten - oft in Kooperation mit dem Theater Hagen - konnten sie Möglichkeiten zur Teilhabe und Mitgestaltung auf sehr unterschiedlichen Niveaustufen mit den Schülerinnen und Schülern verschiedener Schulformen erproben und kontinuierlich weiterentwickeln. Viele ihrer Projekte sind preisgekrönt.
Zu den Themen kulturelle Förderung und Inklusion haben sie Artikel in verschiedenen Fachzeitschriften veröffentlicht (u.a. vds Mitteilungen / Grundlegungen in der Geistigbehindertenpädagogik / Beiträge zum sonderpädagogischen Kongress 2010 / ISAAC Zeitschrift UK / Festschrift 10 Jahre lutzhagen).
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.