Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2019

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog





Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


Förderschwerpunkt Liebe
Förderschwerpunkt Liebe
Sexualpädagogische Bildungsangebote für Menschen mit kognitivem Förderbedarf

2007, 112 S., Format 16x23cm, br Ladenpreis aufgehoben – an Buchhandel nur ohne Rabatt

Zielgruppen: Alter: 12-17 Jahre

Autor: Ditmar Schmetz / Reinhilde Stöppler
ISBN: 978-3-8080-0605-4
Bestell-Nr.: 3641

8,00 Euro / 13,00 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Der hier entwickelte sexualpädagogische Ansatz soll einen Beitrag dazu liefern, im Interaktions- und Kommunikationsgeschehen von Erziehung und Bildung bei Menschen mit kognitivem Förderbedarf die Befähigung zur sozio-sexuellen Handlungsfähigkeit zu erweitern und zu vertiefen. Hierzu werden u.a. folgende Problembereiche thematisiert: Körperpflege und -hygiene, Körperwahrnehmung und Schönheitsnormen, Freundschaft und Partnerschaft, Kinderwunsch und Elternschaft, Schwangerschaftsverhütung, Aidsprävention, Prävention sexuellen Missbrauchs.

Zu allen Themenbausteinen werden Sachinformationen, unterrichtspraktische Anregungen und Vorschläge sowie Hinweise auf mögliche Materialien und Medien vorgestellt.
„Den Autoren ist es gelungen, ein sehr gut lesbares und anregendes Buch zu schreiben. Die Mischung von Theorie und Praxis und die Fülle an didaktisch-methodischen Anregungen machen das Buch für alle, die sich mit der Sexualerziehung von nichtbehinderten und behinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen beschäftigen, interessant. Es ist daher allen zu empfehlen, die sich für eine Umorientierung und Neubestimmung sexualpädagogischen Arbeitens mit Menschen mit kognitivem Förderbedarf einsetzen.“ Bettina Siecke, berufsbildung
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Prof. Dr. Reinhilde Stöppler lehrt am Institut für Heil- und Sonderpädagogik an der Justus-Liebig-Universität Gießen.
Prof. Dr. Ditmar Schmetz lehrt an der Fakultät Rehabilitationswissenschaften der Universität Dortmund.
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.