Seitenanfang
Der Warenkorb kann nur Produkte aufnehmen, wenn Ihr Browser Cookies erlaubt. Klicken Sie bitte auf Akzeptieren und wählen das gewünschte Produkt erneut aus.



Katalog 2021

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog




Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)

Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.


  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Artikelinformationen


Emilyx und Liox gehen in die Schule
Emilyx und Liox gehen in die Schule
Kringeln und Kritzeln für lockere Schreibbewegungen -
Das Übungsprogramm für Therapie und Pädagogik


2022 (lieferbar ab 1.12.2021), 104 S. (davon 63 S. Vorlagen), Beigabe: Vorlagen zusätzlich als Download, Format DIN A4, Ringbindung

Zielgruppen: Alter: 7-10

Sabine Pauli / Dorothe Romer
ISBN: 978-3-8080-0903-1
Bestell-Nr.: 1620


in Vorbereitung

21,95 Euro / 35,60 CHF

Der Warenkorb kann nur Produkte aufnehmen, wenn Ihr Browser Cookies erlaubt. Klicken Sie bitte auf Akzeptieren.



Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Dieses Übungsprogramm richtet sich an alle Fachkräfte, die das Schreibenlernen von Kindern begleiten und mit Kindern arbeiten, die auch nach dem Abschluss des Schreiblernprozesses Schwierigkeiten haben, locker, lesbar, ausdauernd oder schnell zu schreiben.
Lehrer*innen, Ergotherapeut*innen oder Legasthenie-Therapeut*innen, aber auch Eltern können das Programm mit ihren Kindern durchführen.
Das Übungsprogramm lässt sich parallel zum Schreib- oder sonstigen Unterricht mit einzelnen Kindern, aber auch in Kleingruppen oder mit der ganzen Klasse durchführen.
Ergotherapeut*innen, die Kinder mit grafo- und schreibmotorischem Förderbedarf behandeln, können die Übungen in der Therapie einsetzen und / oder den Kindern zur Vertiefung ihrer Therapieinhalte nach Hause mitgeben.
Dieses Programm richtet sich vorwiegend an Kinder ab Ende der ersten Klasse, kann aber auch bereits nach dem Schuleintritt und während der gesamten Grundschulzeit genutzt werden.

Auf 63 Übungsblättern werden mit Stiften kleinräumige Formen und Muster locker, leicht und ohne Druck in häufiger Wiederholung gezeichnet. Dieses „Kringeln und Kritzeln“ fördert die Beweglichkeit der Finger bei der Stiftführung und ermöglicht damit, flüssige, dynamische und zunehmend rhythmische Schreibbewegungen auszuführen. Dies ist eine wichtige Grundlage zum ausdauernden, unangestrengten Schreiben.
Die folgende kleine Geschichte über die Zaubererkinder Emilyx und Liox führt durch das Programm und wird zu Beginn vorgelesen oder frei erzählt:
• Die Zwillinge Emilyx und Liox und deren Freunde kommen in die Schule, die weit entfernt von ihrem geheimen Dorf liegt. Auch ihre Eltern, die Zauberer Hoki und Poko, bereiten sich gut vor, damit es den Kindern an nichts fehlt. Alle Zaubererfamilien des Dorfes helfen bei den Vorbereitungen kräftig mit.
• Emilyx und Liox haben im letzten Jahr mit den Zauberbesen fliegen gelernt. Damit sie den weiten Weg zur Schule schaffen, trainieren sie verschiedene Flugtechniken, sowie ihre Ausdauer und Kraft.
• Um ihren Schulweg zu finden und sich in fremden Gegenden nicht zu verirren, üben die Zaubererkinder, über verschiedene Landschaften zu fliegen.
• Auch das Fliegen bei unterschiedlichem Wetter und in der Dunkelheit ist eine Übungssache. So kommen die Kinder auch im Nebel oder Wirbelsturm sicher wieder nach Hause zurück.
• Emilyx und Liox freuen sich sehr auf die Schule und wollen unbedingt Zauberzeichen schreiben und lesen lernen, damit sie die Zauberbücher ihrer Eltern selbst lesen und eigene Zaubertricks aufschreiben können. Nach einiger Übung können sie bereits Zaubersprüche schreiben.
Anhand der Geschichte gliedern sich die Übungsblätter in folgende thematische Bereiche:
• Vorbereitung zum Schulbesuch
• Flugtechniken
• Landschaften
• Wetter
• Zauberzeichen / Zaubersprüche
Zu jedem dieser Themen finden sich ansprechende Übungsblätter mit vorgegebenen Motiven, die von den Kindern mit unterschiedlichen kleinräumigen Kringel- und Kritzelformen gestaltet werden, wie zum Beispiel:

Vorbereitungen zum Schulbesuch:
• „Die Schulranzen werden wetterfest imprägniert“: Auf vorgegebene Schulranzen werden ovale Kringel aufgezeichnet und ohne Absetzen mehrfach nachgespurt.
• „Zaubertrank wird gekocht“: Im Wechsel werden in einen vorgegebenen Kochtopf Ovale und sehr kleine Kreise gezeichnet und mehrfach nachgespurt.
• „Für die Schulfeier werden Schnecken gebacken“: Auf vorgegebene Backbleche werden Spiralen in beide Richtungen gezeichnet.

Flugtechniken:
• „Flugtechniken Vierecke“: Die beiden Zaubererkinder fliegen über eine vorgegebene Landschaft; dazu werden Vierecke „in die Luft über der Landschaft“ gezeichnet und mehrfach nachgespurt.
• „Flugtechniken Achten“: Über die vorgegebene Landschaft werden liegende und stehende Achten gezeichnet und mehrfach nachgespurt.

Landschaften:
• „Über die Berge“: Über einer angedeuteten Berglandschaft werden kleine Bergketten mit je drei bis vier Bergspitzen gezeichnet.
• „Über die Schafweide“: Vorgegebene Schafe bekommen ein Fell, indem die Körper mit fortlaufenden Schlaufen ausgefüllt werden.

Wetter:
• „Durch die Wolken“: Vorgegebene Wolken werden mit fortlaufenden Kringeln ausgefüllt.
• „Durch den Schnee“: Über einer angedeuteten Landschaft werden zarte Schneeflocken gezeichnet.
• „Durch den Wirbelsturm“: Über einer angedeuteten Landschaft werden Spiralen in beide Richtungen gezeichnet.

Zauberzeichen / Zaubersprüche:
In diesem Übungsteil werden in waagerechten Reihen Zeichen und kleine Serien von verschiedenen Zeichen ausgeführt, um die Dynamisierung der Schreibbewegungen in der Lese- Schreibrichtung zu trainieren, zum Beispiel:
• „Zauberzeichen Dreierrauten“: Drei waagerechte Striche werden mit drei senkrechten Strichen gekreuzt.
• „Zauberzeichen zwei Kreise ineinander“: Zwei kleine Kreise werden entgegen dem Uhrzeigersinn ineinander gezeichnet.
• „Zauberzeichen Dreifachkritzel gerade“: Senkrechte und waagerechte dreifache Kritzel (wie enge Zacken) werden gezeichnet.
• „Zaubersprüche“: In unterschiedlichen Kombinationen werden je drei der zuvor geübten Zauberzeichen ausgeführt. Dabei werden sie vertieft und zunehmend automatisiert.
Die Kringel- und Kritzelformen beinhalten sämtliche Bewegungen, die für die Ausführung aller Buchstaben erforderlich sind. Die Größe der Formen entspricht der durchschnittlichen Schriftgröße. Zu sämtlichen Übungsblättern gibt es eine kurze, konkrete Anleitung zur Durchführung und Erläuterungen, wie die Kringel- und Kritzelformen mit den Bewegungsrichtungen bei der Ausführung bestimmter Buchstabenformen zusammenhängen.

In einer ausführlichen Einführung werden folgende Themen erläutert, die mit lockeren Schreibbewegungen zusammenhängen:
• Beweglichkeit der Finger
• Bewegungsgruppen von Buchstaben
• Grundformen und Grundmuster der Schrift / Linien
• Grafomotorik / Schreibmotorik
• Stifthaltung / Stifte

Hinweise auf den wissenschaftlichen Hintergrund und weiterführende Literatur der Autorin Sabine Pauli runden das Übungsprogramm ab.
Sabine Pauli war fast 40 Jahre lang als staatlich anerkannte Ergotherapeutin in ihrer eigenen Praxis tätig. Die jahrelange Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Störungen der Fein- Grafo- und Schreibmotorik, sowie der Austausch mit anderen Berufsgruppen und Eltern, bilden das Fundament ihrer vielfältigen Erfahrung.
Die permanente Beschäftigung mit den theoretischen Hintergründen und der Austausch mit interdisziplinären Experten*innen untermauern ihr Erfahrungswissen.
Sie ist bekannt als Autorin mehrerer Fachbücher sowie vieler Fachartikel und entwickelte eine Fülle von Materialien zur Befunderhebung und Behandlung von Kindern für Ergotherapeuten*innen und angrenzende Berufsgruppen.
Als zertifizierte Erwachsenenbildnerin nach der Methode Prof. Dr. Wahl führte sie bundesweit, in Österreich und der Schweiz viele Seminare durch und ist auch zukünftig als Dozentin aktiv.
Ihr Tätigkeitsschwerpunkt ist weiterhin die Entwicklung von Konzepten und Materialien zur zielgerichteten Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit motorischen Schwierigkeiten.
Info und Kontakt: sabine.pauli@web.de

Dorothe Romer hat sich auf der Basis ihres Grundberufes als Heilerziehungspflegerin zur zertifizierten Lerntherapeutin (LRS / Legasthenie und Dyskalkulie) fortgebildet und ist seit über 20 Jahren in eigener Praxis tätig.
Dorothe Romer arbeitet außerdem als Pädagogische Assistentin in einer Gemeinschaftsschule. Dadurch hat sie tiefe Einblicke in die Realität und die individuellen Schwierigkeiten der Kinder im Schulalltag.
In beiden Arbeitsfeldern macht sie die Erfahrung, dass sich der Mangel an lockerer, dynamischer Schreibmotorik deutlich auf den Schriftspracherwerb und die schriftlichen Ausdrucksmöglichkeiten der Schüler*innen auswirkt und in engem Zusammenhang mit deren Schulleistung steht.
Durch ihre Zusatzausbildung zur „Zertifizierten Fachtherapeutin für Fein- und Grafomotorik nach Pauli / Kisch“ und den stetigen fachlichen Austausch mit ihrer Schwester Sabine Pauli, kann sie in beiden Arbeitsfeldern Kinder noch zielgerichteter unterstützen.
Malen und zeichnen ist Dorothe Romers Hobby, welches sie in Kursen bei verschiedenen Lehrern vertieft.
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.