Seitenanfang
Der Warenkorb kann nur Produkte aufnehmen, wenn Ihr Browser Cookies erlaubt. Klicken Sie bitte auf Akzeptieren und wählen das gewünschte Produkt erneut aus.



Katalog 2021

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog




Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)

Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.


  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Artikelinformationen


“Demenz, ist das ein Tier wie Krebs?”
“Demenz, ist das ein Tier wie Krebs?”
Mit Kindern über Demenz reden
Mit einem Vorwort von Til Schweiger


2015, 160 S., farbige Abb., Format 16x23cm, Klappenbroschur
Ladenpreis aufgehoben – an Buchhandel nur ohne Rabatt

Zielgruppen: Alter: 6-12

Bianca Mattern / Eva-Maria Popp / Iris Weißer
ISBN: 978-3-8080-0755-6
Bestell-Nr.: 1612


13,00 Euro / 20,00 CHF

Der Warenkorb kann nur Produkte aufnehmen, wenn Ihr Browser Cookies erlaubt. Klicken Sie bitte auf Akzeptieren.



Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Demenz ist ein Thema, das viele Familien und somit auch viele Kinder betrifft.
Entweder die Kinder leben in einer Familie zusammen mit einem demenziell Erkrankten, sie haben Freunde, in deren Familien Demenz auftritt oder sie kommen in den Medien damit in Berührung.
Deshalb ist es sehr wichtig, dass Kinder offene und ehrliche Informationen zur Demenz erhalten. Doch wie bei anderen schwierigen Themen heißt es auch hier: „Wie sag’ ich’s meinem Kinde?“
Dieses Buch unterstützt Eltern, Lehrer und Erzieher beim Gespräch über Demenz. Der erste Teil des Buches erklärt den Erwachsenen, warum das Thema Demenz für Kinder wichtig ist. Der zweite Teil wendet sich mit einer illustrierten Geschichte an die Kinder und gibt ehrliche Antworten auf kindliche Fragen. Im dritten Teil kommen in einer Schreibwerkstatt Kinder selbst zu Wort.
Ergänzt wird das Buch durch eine Lehrer- bzw. Erzieherhandreichung, die einen einfachen Transfer in Kita oder Schule ermöglicht.
Es ist ein Ratgeber für Eltern, Pädagogen, aber auch die Kinder selbst, wenn es darum geht, die Demenz in all ihren Facetten zu erfassen. Pädagogisch sehr wertvoll!
“Die Gedichte und Geschichten können als Vorlesegeschichten verwendet werden, aber auch für Eltern, Lehrer und Erzieher als Muster für die Durchführung einer eigenen Schreibwerkstatt dienen. Das Buch kann mit seiner gewissen Leichtigkeit ein Medium sein, um mit Kindern über ein schwieriges Thema ins Gespräch zu kommen.
Abgerundet wird das Buch durch ein Vorwort von Til Schweiger, der mit seinem Erfolgsfilm ‘Honig im Kopf’ das Thema Demenz einem breiten Publikum nahegebracht hat.” Iris Weißer/Oliver König, alzheimer aktuell

“Das Buch beeindruckt vor allem durch die Arbeiten der Kinder, die von einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema und von einem tiefen Verständnis zeugen.” Saskia Weiß, Alzheimer Info

“Natürlich ist der Titel erst einmal irritierend, wenn Krebs und Demenz nebeneinander stehen; doch dann offenbart sich bei der Lektüre, wie Krebs und Demenz scheinbar unsichtbar sind und doch in ihren Auswirkungen offenbar. So haben die drei Autorinnen Bianca Mattern, Eva-Maria Popp und Iris Weißer aus drei Perspektiven das Thema Demenz aufgegriffen.
Während Eva-Maria Popp im ersten Teil sehr deutlich macht, wie sinnvoll und notwendig das Thematisieren von Demenz bei Kindern ist - schließlich haben viele junge Menschen über ihre Großeltern direkten Kontakt hiermit - geht es im zweiten Teil um die sehr anschauliche Geschichte für Kinder. Hier beschreibt Mattern Demenz als einen Zoo, in dem viele verschiedene Tiere sich einmischen. Das Kroko ... vergisst, der Papagei ist rotzfrech, das Wildpferd muss ständig in Bewegung sein und dann kommen noch ein Delfin, ein Tiger, eine Katze und ein Flusspferd hinzu, die sich stark bemerkbar machen.
Die Geschichte ist sehr kindgerecht erzählt aus der Perspektive einer alten Dame namens Nonna Anna, die das Ticket ‘Demenz‘ an der Zookasse erhält und so manche Überraschung erlebt, als sie zu den drei Gehegen ‘Raubtiergehege‘, ‘Aktivgehege‘ und die Ruhezone samt Streichelzoo kommt.
Hieran anschließend werden insgesamt 21 Fragen, die von Kindern gestellt wurden, sehr kindgemäß beantwortet.
Im dritten Teil kommen dann wieder Kinder zu Wort, die ihre Gedichte, Geschichten und andere literarische Entwürfe zum Besten geben.
Man wird erstaunt sein, wie bildreich es die Kinder, meist im Alter von 7 bis 12 Jahren, schaffen, die Symptome von Demenz zu beschreiben. Literaturhinweise schließen das Buch - nicht ohne die Möglichkeit, selbst mit den Autorinnen in Kontakt zu treten, über deren Homepage oder per email.
Das Vorwort zum Buch schrieb Til Schweiger, dessen Film ‘Honig im Kopf’ auch bei den Kindern in ihrer Sprache nachhaltig geblieben ist.
Die auch vom Layout her ansprechende Lektüre wird Eltern, Lehrer/-innen und Erzieher/-innen gleichermaßen dabei unterstützen können, beim Thema Demenz in kindgerechter Weise zu sprechen und damit die Krankheit zur Sprache zu bringen.“ Detlef Rüsch, amazon.de
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Leseprobe 2

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Bianca Mattern, Jahrgang 1969, Montessoripädagogin und Montessoritherapeutin hat mit der Weiterentwicklung der Montessoripädagogik für den Seniorenbereich wichtige Impulse in der Altenpflege gesetzt. Seit 2012 betreibt sie mit NONNA ANNA ein international tätiges Unternehmen, das das Konzept der Beschäftigung von Senioren in den Mittelpunkt stellt. In freier Montessoripraxis tätig im Hochaltrigenbereich seit 2003 (u.a. Betreuungsgruppen und Helferkreis). Produktentwicklung zur sinnvollen Betreuung und Beschäftigung unter der Marke NONNA ANNA®.

Eva-Maria Popp, Jahrgang 1958, Dipl. Päd. Univ., Studium der Kommunikation und Theologie; Dozentin an einer Fachakademie für Sozialpädagogik und Lehrbeauftragte an Hochschulen; Coach und Unternehmensberaterin für soziale Themen. Als Autorin, Bloggerin und Publizistin äußert sie sich aktiv in Printmedien, aber auch Funk und TV zu aktuellen sozialen und gesellschaftlichen Themen. Derzeit promoviert sie zum Thema „Selbstbestimmt leben mit Demenz“.

Iris Weißer, verheiratet, zwei erwachsene Söhne. Diplom-Sozialpädagogin (BA). Seit 15 Jahren als Schulsozialarbeiterin an einer Grundschule tätig. Schwerpunktmäßig seit über 10 Jahren spezialisiert auf präventive Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Auch Projektarbeit mit erlebnispädagogischem Schwerpunkt. Seit 2012 Arbeit mit Vorschulkindern. weisser.iris@web.de
Wir verwenden auf unserer Internetseite nur technisch notwendige Session-Cookies, um Ihre Angaben während eines Bestellvorgangs bis zum Abschluss zuordnen zu können. Diese werden nach dem Schließen Ihres Browsers wieder gelöscht. Daneben speichern wir einen Cookie für ein Jahr, um diesen Hinweis auszublenden..   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.