Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2019

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog





Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


Praxis TEACCH: Informelle Förderdiagnostik
Praxis TEACCH: Informelle Förderdiagnostik
Ansätze für eine Förderung entdecken

3., überarbeitete und erweiterte Aufl. 2020 (April), ca. 160 S., farbige Abb., Beigabe: Formulare als Download, Format 16x23cm, Ringbindung

Anne Häußler / Julia Sparvieri / Antje Tuckermann / Stefanie Wetter
ISBN: 978-3-8080-0877-5
Bestell-Nr.: 1317


in Vorbereitung

19,95 Euro / 32,30 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Dieser Band stellt die informelle Förderdiagnostik in den Mittelpunkt, die für die gezielte und individuell abgestimmte Förderung unerlässlich ist.
Die Autorinnen stellen praxiserprobte Strategien zur Ergänzung standardisierter Testverfahren vor erweitert durch Beobachtungsleitfäden und Dokumentationshilfen.
Von besonderem Interesse sind die im zweiten Teil vorgestellten Materialien und Anregungen zur Förderdiagnostik bei hochfunktionalen Personen mit Autismus-Spektrum-Störungen, deren individueller autismusspezifischer Förderbedarf sich nur ungenügend mit standardisierten Tests erfassen lässt.
Diese 3. überarbeitete und erweiterten Auflage wurde nicht nur durch neue Ideen und förderdiagnostische Materialien ergänzt. Es wird auch das systematische Vorgehen zu Auswahl und Einsatz der Materialien in der informellen Förderdiagnostik bei hochfunktionalen Personen mit ASS beschrieben. Als praktische Hilfe findet sich im Downloadbereich ein Instrumentarium, das den Prozess von der Planung einer Förderdiagnostik bis zur Ableitung konkreter Förderempfehlungen strukturiert.
Pressestimmen zur 1. und 2. Auflage
“Drei Diplom-Psychologinnen mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Therapie und Beratung nach dem TEACCH-Ansatz stellen hier systematisch die informelle Förderdiagnostik dar. Eine umfangreiche, anschauliche Materialkiste fasst die praxiserprobten Ideen zusammen. Sie ist in sieben unterschiedlich relevante Fähigkeitsbereiche wie Merkfähigleit, Organisationsfähigkeit, soziale und emotionale Fähigkeiten und andere untergliedert. Eine CD mit Beobachtungsleitfäden und Dokumentationshilfen komplettiert das Paket.
Das Fachbuch füllt eine Lücke auf dem Markt, da hier auch wissenschaftliche Untersuchungen über ältere Kinder und Jugendliche mit dem Asperger-Syndrom spezielle Beachtung finden.
Ein durch viele strukturierte und altbewährte Ideen empfehlenswertes Buch für Berufsanfänger im Bereich der ASS.
Es eignet sich aber auch für Fachpersonal in der Arbeit mit Kindern mit ASS, da viele Materialbeispiele mehrfach verwendet werden können.” Bianka Kuhls, ergopraxis

„In der PraxisTEACCH-Reihe geht es um eine Behandlungsmöglichkeit von Autismus mit Hilfe des in Deutschland noch wenig bekannten TEACCH-Ansatzes (Treatment and Education of Autistic and related Communication handicapped Children). Ausgehend vom individuellen Entwicklungsprofil des Patienten wird ein ganzheitlicher Behandlungsplan aufgestellt, in dem die Art der Behandlung einzelner Symptome festgelegt und die einzelnen Behandlungsarten aufeinander abgestimmt werden.
Bei Kindern wird das gesamte Umfeld (Eltern, Familien, Kindergarten, Schule) in den Behandlungsplan einbezogen. TEACCH ist ein ganzheitliches Behandlungsprogramm, das sich sowohl an Kinder als auch an Erwachsene mit Autismus richtet. Dabei sollen Menschen mit Autismus soweit wie möglich an ein normales Leben herangeführt werden, ohne dass ihre speziellen Bedürfnisse unbeachtet bleiben.
Die thematischen Schwerpunkte der einzelnen PraxisTEACCH-Bände beschäftigen sich mit konkreten Anwendungsbereichen und Fragestellungen und vertiefen jeweils ganz unterschiedliche Aspekte des TEACCH-Ansatzes. Das Anliegen der Autorinnen ist es, einzelne Elemente aus dem komplexen heilpädagogisch-therapeutischen Ansatz ‚TEACCH’ unter die Lupe zu nehmen und gezielte Hilfen für die praktische Umsetzung zu geben.
Das Asperger Syndrom, dessen Förderbedarf sich nur ungenügend mit standardisierten Tests erfassen lässt, erfährt in diesem Band eine informelle Förderdiagnostik.“ Jens Walter, lehrerbibliothek.de

"Die Autorinnen haben im Rahmen ihrer beruflichen Arbeit eine informelle Förderdiagnostik für Grundschulkinder und Jugendliche entwickelt. Das Buch gibt konkrete Anregungen aus der Praxis für die Praxis, denn durch die anschauliche Beschreibung der Erfahrungen sowie der Vorstellung konkreter Materialbeispiele können diese direkt adaptiert werden. Zielgerichtes Arbeiten setzt das Wissen um die Person, ihrer Stärken und Ressourcen sowie ihres Unterstützungsbedarfes voraus. Förderdiagnostik gehört zum Arbeiten nach dem TEACCH Ansatz dazu. Das Buch stellt eine Systematik zur Informationssammlung und Dokumentation der Ergebnisse vor. Positiv hervorheben möchte ich, dass es den Autorinnen ein Anliegen ist, den eigenen Erfahrungsschatz und das Wissen mit einer breiten Öffentlichkeit zu teilen. Durch die übersichtliche strukturierte Art der Aufbereitung und die Beifügung der CD mit einer Fülle an Fotos und Materialbeispielen machen sie es dem Leser leicht, Erkenntnisse und Anregungen in die eigene Praxis zu adaptieren.
Das Buch Förderdiagnostik kann wie alle anderen Bücher der Reihe Praxis TEACCH unabhängig von den anderen genutzt werden, allerdings sollte ein gewisses Grundwissen zum Arbeiten nach TEACCH vorhanden sein.

Aus dieser Reihe
- Rund um Haus und Garten www.socialnet.de/rezensionen/14474.php,
- Neue Materialien zur Förderung der sozialen Kommunikation www.socialnet.de/rezensionen/14236.php und
- Herausforderung Regelschule www.socialnet.de/rezensionen/13604.php.
Alle Bücher der Reihe sind uneingeschränkt zu empfehlen!" Petra Steinborn, socialnet.de
Anne Häußler, Dr. phil. (USA), Diplompädagogin, Diplompsychologin (USA), zweijährige Ausbildung als Therapeutin in einem TEACCH-Zentrum in North Carolina; Studium der Psychologie und Promotion an der Universität von North Carolina in Chapel Hill in Zusammenarbeit mit dem TEACCH®Autism Program. Seit 30 Jahren Erfahrung in Therapie und Beratung nach dem TEACCH® Konzept. Internationale Referententätigkeit und Veröffentlichungen zum Themenfeld Autismus und TEACCH®. Akkreditiert als TEACCH® Certified Advanced Consultant.


Julia Sparvieri, Diplompsychologin (Schwerpunkt Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie; Abschlussarbeit aus dem Themenkreis Autismus und Familie). Fortbildung in Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT). Langjährige Erfahrung in einzel- und gruppenpädagogischer Förderung sowie Beratungs- und Referententätigkeit in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland nach dem TEACCH-Konzept® mit dem Schwerpunkt Förder- und Entwicklungsdiagnostik bei Menschen mit Autismus.

Antje Tuckermann, Diplompsychologin (Schwerpunkt Klinische Psychologie), Psychologische Psychotherapeutin (VT). Langjährige Tätigkeit in einzel- und gruppenpädagogischer Förderung basierend auf dem TEACCH®-Konzept sowie Psychotherapie (VT); internationale Beratungs- und Referententätigkeit; Autorin von Fachartikeln.

Stefanie Wetter, Diplompädagogin (Schwerpunkt Sonderpädagogik/Verhaltensbehindertenpädagogik; Abschlussarbeit zu Interaktionsförderung bei Autismus). Mehr als 10 Jahre Erfahrung mit therapeutischer Tätigkeit in Einzel- und Gruppensettings sowie Begleitung von Familien und Beratung nach dem TEACCH® Konzept. Gestaltung praxisbezogener Workshops.
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.