Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Befristete Umsatzsteuer-Senkung – Wir spenden!

Katalog 2021

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog





Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


Alle Kinder lieben die Giraffe Giri
Alle Kinder lieben die Giraffe Giri
Bewusst zuhören und spielerisch lernen - 29 Mitmachgeschichten

2020, 144 S., farbige Abb., Beigabe: Kopiervorlagen zusätzlich als Download, Format 16x23cm, Klappenbroschur

Zielgruppen: Alter: 4-9

Bettina Hugger
ISBN: 978-3-8080-0870-6
Bestell-Nr.: 1315


18,95 Euro / 30,70 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Ein Buch voller Geschichten, Ideen und Anregungen
Für Kinder in der Kindertagesstätte bzw. Grundschule sollte der Alltag mit den Eltern, Freunden und Betreuern ein tägliches Entdecken, Erleben und somit ein stetiger und unterhaltsamer Lernprozess sein. In diesem Ideenbuch für die Kindertagesstätte und Vorschule lässt uns die kleine Giraffe Giri in vielfältigen Geschichten an ihrem Alltag teilhaben. Sie erlebt mit ihrer Familie – wie vermutlich die meisten Familien – den morgendlichen „Wahnsinn“ zu Hause, bessere und schlechtere Tage in der sogenannten Schutzengelhütte, im Tierkindergarten sowie alltägliche Plänkeleien mit den Eltern.

Die Kinder werden mit Hilfe einer einfachen Geschichte mitgenommen und dazu animiert, Aktivitäten umzusetzen, zu erweitern oder einfach auch nur zuzuhören. Auf diese Weise werden Gedanken entwickelt, neue Spiele erlernt, Geschichten „weitergesponnen“ und zum Thema passende Bastelarbeiten angefertigt. Mitunter entstehen kleine Theaterstücke, Tänze und Musikstücke, die sich auch für Kindergarten- oder Schulaufführungen eignen. Ergänzt wird das Ideenbuch durch einfache Rezepte für kleine Gerichte und Getränke, die so konzipiert sind, dass die Kinder den Großteil der Zubereitungen selbst übernehmen können.

Sich selbst bei allen Aktivitäten auszuprobieren, den eigenen Körper auszutesten und sich in der Folge besser einzuschätzen gibt nicht nur den Tierkindern in den Geschichten mehr Sicherheit und Selbstbewusstsein. Dank der zahlreichen Gemeinschaftserlebnisse bauen die Kinder soziale Fähigkeiten aus und schulen das eigene Einfühlungsvermögen. Der Sinn für die grundlegenden und notwendigen Dinge des täglichen Lebens wird verdeutlicht und gibt einen sicheren Rahmen für den Alltag vor. Einfache Themen wie z.B. der Lauf der Jahreszeiten, Sonnen- und Regentage, Feste feiern usw. sind der Ausgangspunkt der Giri-Geschichten, und darauf aufbauend werden soziale Kompetenzen entwickelt, wie etwa die Bereitschaft, andere Menschen ohne Vorurteile zu tolerieren und mit ihren Eigenheiten anzunehmen.

Das ist die Zielrichtung
Jede Geschichte und jeder Tag mit Giri festigt durch bewusstes Zuhören und geplante Aktivitäten den Alltag der Kinder, lässt Rituale zur Gewohnheit werden und trägt Alltagswissen in die Familien. Gefühle können zunehmend besser eingeschätzt werden – aus zusammengewürfelten Gruppen werden im Idealfall empathisch funktionierende Gemeinschaften. Auch eher ausgeschlossene Kinder können an Sicherheit gewinnen, eventuell sogar Verantwortung für andere übernehmen. Mit einfachsten Mitteln und einem guten Maß an Einfallsreichtum wird der Wert der Menschen, der Natur und der Nahrung vermittelt. Schwierige Situationen werden mit Kreativität einfach und pragmatisch bewältigt. Jahreszeiten sollen bewusst erlebt und mit regelmäßigen Aktivitäten verknüpft werden. Leicht nachvollziehbare, hübsche Bastelarbeiten und leckere Gerichte werden, wenn möglich, zugeordnet.

Auch Tabuthemen, etwa der Umgang mit einem Todesfall in der Familie, werden angesprochen und im besten Fall mit der Gruppe verarbeitet. Nicht zuletzt werden verschiedene Erzählformen neu entdeckt und eingeflochten – es darf in unserer medienlastigen Zeit durchaus wieder fantasievoll erzählt und gereimt werden! Neben den Giri-Erlebnissen finden sich deshalb verschiedene Gedichte und eingestreute Vorlesetexte auch als Kopiervorlagen, die z. T. als Grußkarten verwendet werden können und sich auch für Geschenke oder Vorführungen eignen. Die Kinder können sich selbst kontrollieren, indem sie die „Gut-zugehört?“-Fragen am Ende jeder Geschichte beantworten.

In erster Linie ein Buch zum Lesen und Vorlesen
Jede Giri-Geschichte kann aber auch einfach nur vorgelesen werden. Über die Auswahl der Aktivitäten und eventuell deren Wiederholung besteht die Möglichkeit, jeder Gruppe und jedem Kind so viel mitzugeben, wie es in seiner persönlichen Situation verarbeiten kann. Die Kombination der Aktivitäten kann den unterschiedlichen Entwicklungsstufen individuell angepasst werden und dürfte somit auch kein Kind überfordern.
„Hohe Animation – Mitmachen, eintauchen in eine Phantasiewelt und im Alltag sich einbinden lassen: so lässt sich dieses hilfreiche Buch zusammenfassen. Hier stecken ganz viele Geschichten, Ideen und Anregungen drin, welche sich sowohl in Kitas als auch in der Grundschule hervorragend einsetzen lassen.
Dabei stehen nicht Informationsvermittlung im Mittelpunkt, sondern das Erleben und Entdecken in Gemeinschaft. Es geht um die kleine Giraffe Giri, welche die Kinder teilhaben lässt an ihrem Alltag. Kinder werden hier durch eine einfache Geschichte ermutigt, selbst aktiv zu werden und ihre bisherigen Lernerfahrungen zu erweitern. Ob nun neue Spiele erlernt, Geschichten weiter erzählt werden oder etwas kreativ gestaltet wird in Form von Theaterstücken, Tänzen, Lieder o.Ä. oder sogar Rezepte entwickelt bzw. angerichtet werden: Hier ist PROBIEREN die Probe aufs Exempel; wobei auch Sprache und Körperlichkeit zur Stärkung des Selbstbewusstsein auf dem Plan stehen.
Es gibt insgesamt 29 Geschichten, welche ganz unterschiedliche Thematiken kindgerecht aufgreifen. Ein Anregungsbuch, auf das man im Sinne einer Giraffe, sich ausstrecken mag und über Alltagssituationen hinaus, längere Entwicklungen im Blick behalten wird.“ Detlef Rüsch, amazon.de

„Das Giraffenmädchen Giri steht im Mittelpunkt der Geschichten, die sich – dank der raschen Identifikation der Kinder mit der sympathischen ,tierischen Heldin‘ des Buches – bestens für die pädagogische Frühförderung eignen.
Diese Giri-Geschichten wollen für Kinder zwischen 4-9 Jahren einen geregelten und wertvollen Alltag erschaffen: Die Anforderungen des Alltags annehmen, das Beste aus Situationen machen, den Tag genießen, mit Menschen einfühlsam umgehen und sich dabei selbst weiterentwickeln – das sind die grundsätzlichen Lernziele der einzelnen Mitmachgeschichten und Kreativangebote in diesem Ideenbuch.
Alles dreht sich in den Geschichten um den Alltag in der sogenannten Schutzengelhütte, der Kindertagesstätte, die Giri besucht. Dort muss sich das Giraffenmädchen allen Herausforderungen stellen, die das Leben für ein Kindergartenkind bereithält. Es gilt, sich mit den übrigen Tierkindern auseinanderzusetzen, Freunde zu finden und auf andere Rücksicht zu nehmen. Das ist nicht immer einfach und führt gelegentlich sogar zu Reibereien, denn die Tierkinder haben alle einen unterschiedlich ausgeprägten Charakter und versuchen, von Zeit zu Zeit ihren Willen durchzusetzen. Aber bald vertragen sich alle wieder, widmen sich wieder dem Spielen und Lernen, und haben so teil an den vielen kleinen Freuden, die auch unsere Kinder in der ,realen‘ Kita täglich erleben.
Eingebettet in die Geschichten bietet das Buch außerdem Anregungen für unzählige Aktivitäten: Spielen, Singen, Tanzen, Reimen, Musizieren, Basteln und Kochen. Die Geschichten werben zudem für die Akzeptanz sprachlicher und kultureller Unterschiede.
Während sich die Giri-Geschichten zum Lesen und Vorlesen eignen und damit vor allem das bewusste Zuhören der Kinder fördern, bieten die Aktivitäts- und Kreativangebote Gelegenheit zum aktiven Erleben, das in unserem mediengeprägten ,digitalen‘ Zeitalter mehr denn je bedroht ist. Insgesamt eignet sich das Buch somit für die Entwicklung motorischer und emotionaler Fertigkeiten bei Kindern zwischen 4 -9 Jahren.“ Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Leseprobe 2

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Bettina Hugger, Jahrgang 1966, hat langjährige Erfahrung in der pädagogischen Förderung von Kindern und Jugendlichen sowie in der Erwachsenenbildung.

Während ihrer Erziehungszeiten gründete sie in ihrer Heimatstadt Sindelfingen im Jahr 2003 eine musikpädagogische Bildungseinrichtung, die sich der frühkindlichen musikalischen Förderung verschrieben hatte.

2010 beschloss sie, ihre pädagogischen Erkenntnisse in einem erweiterten Rahmen anzuwenden und eröffnete – ebenfalls in Sindelfingen – ein Lerninstitut für Kinder und Jugendliche, in dem auf psychologisch fundierter Grundlage das Lernen gelernt sowie auf Lernschwächen gezielt eingegangen wird. Bei der individuellen Förderung der Kinder wird auf Prävention großen Wert gelegt. Durch eine enge Zusammenarbeit mit Kollegen an anderen Standorten, Ärzten, Sozial- und Jugendämtern und Lehrern sowie einer pädagogischen Hochschule konnten und können viele Kinder und Jugendliche auf den „richtigen Weg“ gebracht werden, ohne den Anschluss an den aktuellen Schulstoff zu verlieren.

Im Jahr 2017 erhielt Bettina Hugger einen Lehrauftrag an der Dualen Hochschule Stuttgart, Fachrichtung Wirtschaft, arbeitet aber nach wie vor hauptamtlich in ihrem Lerninstitut in Sindelfingen.

In den letzten Jahren widmete sich die Autorin vermehrt dem Schreiben, indem sie ihre Erfahrungen aus dem täglichen Lehrbetrieb, aber auch aus der Frühförderung sowie der Aus- und Weiterbildung systematisch dokumentierte.
Im Jahr 2016 veröffentlichte sie ein pädagogisches Fachheft für den Kindergartenalltag, im Jahr 2018 ein Fachbuch, das in vierzig Lerneinheiten vielfältige Aspekte der frühkindlichen Bildung beleuchtet.

Bettina Hugger ist verheiratet und Mutter einer Tochter und zweier Söhne, die inzwischen alle volljährig sind. Neben dem kreativen Schreiben kocht sie leidenschaftlich gerne, liebt die Acrylmalerei und spielt Klavier.
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.