Seitenanfang
Der Warenkorb kann nur Produkte aufnehmen, wenn Ihr Browser Cookies erlaubt. Klicken Sie bitte auf Akzeptieren und wählen das gewünschte Produkt erneut aus.




Katalog 2021

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog




Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)

Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.


  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Artikelinformationen


Die psychomotorische Kindertagesstätte
Die psychomotorische Kindertagesstätte
Leitfaden zur Zertifizierung als “Anerkannte psychomotorische Kita”

2019, 192 S., farbige Abb., Beigabe: Reflexionsbögen und Checklisten zusätzlich als Download, Format 16x23cm, Klappenbroschur

Rudolf Lensing-Conrady
ISBN: 978-3-8080-0857-7
Bestell-Nr.: 1312


19,95 Euro / 32,30 CHF

Der Warenkorb kann nur Produkte aufnehmen, wenn Ihr Browser Cookies erlaubt. Klicken Sie bitte auf Akzeptieren.



Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Renate Zimmer

Mit diesem Leitfaden liegt erstmals ein praktiziertes und erfahrungsgetragenes Konzept zur Zertifizierung einer Kita als „Anerkannte psychomotorische Kindertagesstätte“ vor.
Die Möglichkeit, sich als Einrichtung mit einem psychomotorischen Profil zertifizieren zu lassen, hat sich in den letzten 10 Jahren bewährt und herumgesprochen. Interessierte Nachfragen zeigen die zunehmende Aufmerksamkeit an, die im Übrigen mit dem weiter steigenden Interesse an Psychomotorik als wesentlichem Bestandteil des Erziehungskonzeptes korrespondiert.
Eine weitere Zertifizierung für Kindertagesstätten – ist das notwendig? Die Leiterin einer zertifizierten Einrichtung drückt das so aus: „Wir haben verschiedene Qualitätssiegel miteinander verglichen und uns für das psychomotorische Zertifikat entschieden, weil es so umfassend ist und alle Bereiche unserer Arbeit erreicht.“ Genau dies ist das Ziel des Zertifikates „Anerkannte psychomotorische Kindertagesstätte“. Es beschränkt sich nicht auf einen bestimmten Aspekt, sondern nimmt aus psychomotorischer Perspektive den gesamten Alltag der Kindertagesstätten in den Blick. Das Buch befasst sich sowohl mit psychomotorischen Standards als auch mit Betrachtungen der Qualitätsbereiche Team, Raum, Konzeption und Kommunikation. Diese Bereiche können anschließend mit Hilfe von Reflexionsbögen für die eigene Kitapraxis beleuchtet und in Gruppen oder dem gesamten Team diskutiert werden.
Dieses Buch will Leitfaden für eine Qualitätsentwicklung von Kindertagesstätten im psychomotorischen Kontext sein.
„Das Buch füllt damit eine Lücke – indem es die Kriterien klar herausarbeitet, wie die Qualität der psychomotorischen Rahmenbedingungen in der Kindertageseinrichtung eingeschätzt werden kann.“ (Prof. Dr. Renate Zimmer in ihrem Vorwort)
Gefordert ist nicht die eine Einrichtung, die Ansammlung von Superlativen. Es geht um den Weg: den Kindern als selbstlernenden Wesen genügend Freiraum zu lassen, sie emotional und weitsichtig zu begleiten und ihnen Erfahrungsraum bereitzustellen. Es geht um den nicht nachlassenden Willen, das Beste aus den Gegebenheiten zu machen, den Mut, sich mit Missständen nicht abzufinden, sondern diese so weit wie möglich zu beheben. Es geht um die Aufmerksamkeit, Chancen wahrzunehmen, die Flexibilität, Alternativen zu suchen … Solche Qualitäten machen für Kinder und ihre Lebensorte den Unterschied aus.
Insofern eignet sich dieses Buch über den Rahmen einer Zertifizierung hinaus für alle Kindertagesstätten, die ihre Angebote an Kinder qualitativ weiterentwickeln wollen, für Teams, die ihre Arbeit reflektieren und bereichern möchten, und alle Erziehenden, die Anregungen für die Praxis suchen und die Möglichkeit erkennen, mit psychomotorischer Einstellung und psychomotorischem Handeln Kinder besser, das heißt kindgemäßer und effektiver zu erreichen und zu fördern.
„Gerade in den letzten Jahren ist das Augenmerk unweigerlich auch auf die Bewegung bei Kindern gerichtet worden. Doch hier werden nicht nur einzelne Bewegungsspiele und spezifische Förderkonzepte in den Blick genommen, sondern vielmehr werden auch andere Qualitätsbereiche einer Kindertagesstätte in den Blick genommen, wie zum Beispiel das Team, das Raumkonzept, die gesamte Konzeption und natürlich die generelle Kommunikation. Diese Bereiche werden in dem Buch sehr gut aufgegriffen und können anhand von Reflexionsbögen für die eigene Praxis erörtert werden. Damit können Kinder mit ausreichend Freiraum spielerisch sich bewegen lassen und etwas in Bewegung setzen. Das Buch bietet hier eine ganze Reihe an Anregungen und ermöglicht es faszinierende Entdeckungen zu machen, wie der Kita-Alltag noch bewegter werden kann. Die zahlreichen farbigen Fotos sind ausgezeichnet und ermöglichen es, sich die einzelnen Vorschläge gut vorstellen zu können. Download-Material, Graphiken und Literaturhinweise sowie Checklisten sind eine hervorragende Ergänzung zu dem leicht zu lesenden Buch. Sehr zu empfehlen!“ Detlef Rüsch, amazon.de

„Es wird deutlich, dass sich Psychomotorik durch alle Bildungsbereiche ziehen und vor allem im pädagogischen Alltag einer Kita Platz finden kann. Der Leitfaden dient den LeserInnen als erste Orientierung und bietet eine Grundlage für eine Auseinandersetzung mit dem Thema Psychomotorik in der Kita. Qualitätsstandards haben vor allem eine Wirkung nach außen und können Vertrauen schaffen. ... Zusammenfassend lässt sich sagen, dass in dem Buch alle notwendigen Schritte für die Zertifizierung strukturiert und übersichtlich dargestellt sind. Der Fokus liegt auf dem Prozess, der sich innerhalb einer Einrichtung während der einzelnen Zertifizierungsphasen vollzieht.
Für den Autor ist es vor allem wichtig, dass die qualitative Weiterentwicklung im pädagogischen Alltag spürbar ist. So sieht er die Psychomotorik als unterstützendes Konzept in Bildung, Erziehung und Betreuung und betont den kindzentrierten Blick der Psychomotorik.
Psychomotorik in der Kita lässt sich umsetzen, wenn alle Beteiligten sich ständig der Wechselwirkung von strukturellen Gegebenheiten wie Raum, Material und Zeit und der Haltung der Fachkräfte bewusst sind.“ Evelyn Gütle, motorik
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Leseprobe 2

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Rudolf Lensing-Conrady
… ist Sportpädagoge und war lange Geschäftsführer des „Fördervereins Psychomotorik Bonn“. Er leitet das „Institut für angewandte Bewegungsforschung“. Hier treibt er insbesondere die Zertifizierung „Anerkannte psychomotorische Kindertagesstätte“ voran. Er ist Autor verschiedener Fachbücher im Bereich der Psychomotorik, Referent der „Rheinischen Akademie“ mit Schwerpunkten „Raumgestaltung“, „Gleichgewicht“ und „Sensorische Integration“ sowie „Erwerb mathematischer Kompetenzen“.
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.