Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2019

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog





Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


KLABAUTER - Kleine Auf-Bau-Therapie
KLABAUTER - Kleine Auf-Bau-Therapie
Neuropsychologisches Therapieprogramm für Kinder mit räumlich-konstruktiven Störungen

2., verbesserte und erweiterte Auflage 2018, 168 S., farbige Abb., Beigabe: zahlreiche Übungen auf CD-ROM, Format DIN A4, Ringbindung

Zielgruppen: Alter: 5-10

Autor: Anne Schroeder
ISBN: 978-3-8080-0831-7
Bestell-Nr.: 1256

24,95 Euro / 40,40 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Den Wald UND alle Bäume sehen ...

Kinder mit räumlich-konstruktiven Störungen fallen im Vorschulalter dadurch auf, dass sie Konstruktionsspiele, wie z.B. Puzzeln oder das Bauen mit Lego, ablehnen und Schwierigkeiten im Zeichnen zeigen. Im Schulalter führen räumlich-konstruktive Störungen oftmals zu Rechenstörungen, teilweise auch zu Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb.
Das Therapieprogramm KLABAUTER richtet sich an Kinder im Alter von 5-10 Jahren und ist auch für Kinder mit ausgeprägten Störungen geeignet. Durch seinen modularen Aufbau können einzelne Therapiebausteine individuell zusammengestellt werden.
Neben der visuellen Wahrnehmung werden das Sprechen über den Raum, die Orientierung an den Hauptraumachsen, die Analyse von Größen und Formen, die Konstruktion von komplexen Mustern sowie die räumliche Orientierung gezielt gefördert.
KLABAUTER beinhaltet einen umfangreichen Aufgabenpool, mit dem sich die Intensität und Dauer der Therapie im Einzelsetting individuell gestalten lässt. Das therapeutische Vorgehen ist für jede Aufgabe genau beschrieben.

Die Überarbeitung für diese 2. Auflage war notwendig geworden, da inzwischen einige in der 1. Auflage beschriebene handelsübliche Spiele vergriffen sind und nicht mehr neu aufgelegt wurden. Zudem haben sich in den letzten Jahren in der wissenschaftlichen Literatur zum Bereich der visuellen Wahrnehmung bei Kindern erfreulicherweise viele Neuerungen ergeben, hier sei exemplarisch auf die aktuelle Leitlinie der Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) zu visuellen Wahrnehmungsstörungen bei Kindern verwiesen (Weber et al., 2017).

Die meisten Module der 1. Auflage wurden um zusätzliche, optionale Übungsaufgaben erweitert. Dabei wurden sowohl aktuelle Gesellschaftsspiele als auch zwei Computerprogramme einbezogen, deren Schwerpunkte eine hervorragende Ergänzung zu dem Therapieprogramm bieten. Die Übungen anhand dieser Computerprogramme haben sich in der Praxis als besonders geeignet für Kinder mit zusätzlichen motorischen Einschränkungen sowie schwer zu motivierende Kinder erwiesen.
Neu hinzugekommen ist das Modul 9 zum Bereich der zeitlichen Orientierung. Viele Kinder mit räumlich-konstruktiven Störungen haben Schwierigkeiten, sich zeitlich zu orientieren, da ihnen eine räumliche Vorstellung der Zeit schwer fällt. Diese Lücke soll mit dem Modul 9 geschlossen werden.
“Das Programm lässt sich auch bei jüngeren Kindern und solchen mit sehr ausgeprägten Störungen einsetzen. ... Primär richtet sich das Therapieprogramm an Neuropsychologen, die sich mit Entwicklungsstörungen in diesem Alter befassen. Wenngleich Ergotherapeuten explizit auch genannt werden, so wird doch darauf hingewiesen, dass in diesem Fall eine enge Supervision durch einen Neuropsychologen hilfreich sei.
Geht man von diesen Voraussetzungen aus, ist KLABAUTER auch im ergotherapeutischen Setting gut einsetzbar und daher sehr zu empfehlen. Das Programm ist gut strukturiert, einfach in der Handhabung, günstig in der Anschaffung und hilfreich bezüglich der Ergebnisevaluation.” Anja Gläser, E&R

“Schnelle, praktische Anwendung. Preis-Leistungsverhältnis stimmt.” Ergotherapeutin

“Individuelle Hilfe mit Spaßfaktor - Es gibt zahlreiche Therapieprogramme für Kinder mit räumlich-konstruktiven Störungen. In der Praxis haben sie sich allerdings häufig nicht bewährt, da sie zu unflexibel auf die individuellen Problematiken der Kinder eingehen. Diese Lücke schließt Klabauter.
Das Therapieprogramm richtet sich an Kinder mit ausgeprägten räumlich-konstruktiven Störungen. Es besteht aus hierarchisch aufgebauten Modulen zu unterschiedlichen Themen. Das Programm geht unter anderem auf Formdifferenzierung, Wahrnehmung der Lage im Raum, Analyse von räumlichen Beziehungen und räumliche Orientierung ein. Jedes Modul beinhaltet mehrere Therapieaufgaben, die sich aus einzelnen Items zusammensetzen. Therapeuten können die Module, Aufgaben und Items individuell auf ein Kind zuschneiden. Die Autorin beschreibt das therapeutische Vorgehen für jede Lektion genau und verständlich. Farbtafeln, eine CD-ROM mit reichhaltiger Materialliste und ein abwechslungsreicher Spielindex runden alles ab. Klabauter wurde erfolgreich evaluiert. Kinder, Eltern und Therapeuten bescheinigten eine hohe Erfolgsquote und Zufriedenheit,
Das Programm bietet eine differenzierte Hilfe für den therapeutischen Alltag. Es ist verständlich geschrieben, gut umsetzbar, macht Spaß und motiviert. Das gut durchdachte Therapiematerial ermöglicht Therapeuten, individuell auf die Kinder einzugehen und hat sich in der Praxis bestens bewährt.” Katarina Hildebrandt, ergopraxis

“... ein wissenschaftlich fundiertes und evaluiertes Programm, dem eine weite Verbreitung zu wünschen ist.” Detlef Rüsch, amazon.de
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Leseprobe 2

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Dr. phil. Anne Schroeder ist Diplompsychologin, Klinische Neuropsychologin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin. Seit 1996 arbeitet sie in einem sozialpädiatrischen Zentrum in Hamburg diagnostisch und therapeutisch mit Kindern mit Entwicklungs- und Verhaltensstörungen. Sie beschäftigte sich sowohl wissenschaftlich als auch praktisch seit vielen Jahren mit visuell-räumlichen Störungen bei Kindern. Über mehrere Jahre war sie Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg und der pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.