Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2019

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog





Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


“Ich wär’ jetzt mal ‘ne Fledermaus!”
“Ich wär’ jetzt mal ‘ne Fledermaus!”
Spiel- und Bewegungsgeschichten zur sensomotorischen Förderung

2. Aufl. 2017, 224 S., farbige Abb., Format DIN A4, Ringbindung

Zielgruppen: Alter: 4-8 und älter

Autor: Dorothea Beigel / Dietrich Grönemeyer
ISBN: 978-3-8080-0727-3
Bestell-Nr.: 1252

21,50 Euro / 34,80 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Dieses Praxisbuch von Dorothea Beigel und Dietrich Grönemeyer bietet über 50 kindgerechte Bewegungsgeschichten zur spielerischen Schulung der Sensomotorik. Frühkindliche Bewegungsmuster werden liebevoll aufgegriffen, verfeinert, variiert und ausgebaut.
Ritchie, der Ringelwurm, der die Kinder Bewegungsmuster rund um den Tonischen Labyrinth Reflex spielen lässt, ist ebenso wie die Tausendfüßler Fritzchen und Marleen, die so gerne barfuß gehen (Fußgreifreflex), oder Freddy, die freche Fledermaus (Asymmetrisch Tonischer Nackenreflex) Akteur in den Geschichten.

Jedes Kapitel beinhaltet:
- Eine kurze, übersichtliche Zusammenstellung der Merkmale des frühkindlichen Bewegungsmusters (Moro Reflex, TLR, ATNR, STNR, Palmar Reflex, Plantar Reflex)
- Klare Hinweise zu den Bewegungsabläufen in den einzelnen Geschichten, zusätzliche Fotos
- Geschichten, die aus Sicht der sensomotorischen Entwicklung des Kindes aufeinander aufbauen und inhaltlich miteinander verbunden sind
Die Hauptakteure der Kapitel, wie Babsi, die Ball-Biene, Ritchie, der Ringelwurm, Kati, das Kuller-Kätzchen, Heidi Hand und Hansi Hand, die Zwillinge aus dem Spinnenland, die Tausendfüßler Fritzchen und Marleen, die so gerne barfuß gehen, Mia, die Musik-Mücke oder Freddy, die freche Fledermaus ermöglichen das Spiel mit der Bewegung.
- Vertiefende Informationen zur menschlichen Entwicklung und zum Körper

Dieses Buch, durch das Zwerg Willibald und, als medizinischer Berater, der kleine Medicus begleiten, bietet sich für Erzieherinnen, Lehrerinnen und Therapeutinnen auch als Ergänzung zum Beobachtungsverfahren „Kita und Schule - ein starkes Team“ und als praktische Erweiterung zu „Flügel und Wurzeln, Restreaktionen frühkindlicher Reflexe und ihre Auswirkungen auf Lernen und Verhalten“ an.

Es ist für Gruppen im Altersbereich 4-8 Jahre konzipiert, die Bewegungsformen sind auch für ältere Kinder einsetzbar.
“Sehr empfehlenswert!” Mediziner

“Mir gefällt gut, dass jedes Kapitel zunächst mit den dazugehörigen Reflexen beschrieben und in einer Art Anleitung kurz erklärt wird. Die dazugehörige Geschichte selbst ist textlich gut zu verstehen und wird durch Lernbilder auch optisch dargestellt. So können sich sowohl die ErzieherInnen, als auch die Kinder gut überprüfen. Die Übungen und die Geschichten bauen gut aufeinander auf.” Bianca Beining, socialnet.de
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Leseprobe 2

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Dorothea Beigel, Studium der Sozialpädagogik, Pädagogik, Aufbaustudium Motologie, Psychologie. 24 Jahre lang Klassen- und Fachlehrerin an Grund-, Förder- und Berufsfachschulen. 10 Jahre Leitung der Abteilung für Neurophysiologische Entwicklungsdiagnostik und Förderung am Staatlichen Schulamt. 2003-2012 Hessisches Kultusministerium, Arbeitsgebiet Schule & Gesundheit, Schwerpunkt Bewegung und Wahrnehmung. Projektleitung im Bereich Schüler/Lehrergesundheit. Über 29 Jahre Mitarbeiterin in der Hessischen Lehrerfortbildung Durchführung von Seminaren für Lehrer, Erzieher, Therapeuten in Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Prof. Dr. med. Dietrich Grönemeyer, Studium der Romanistik, Sinologie und Medizin. 1990 Habilitation, 1996 Berufung auf den Lehrstuhl für Radiologie und Mikrotherapie an der Universität Witten/Herdecke. Begründer der Mikrotherapie als Zusammenführung von interventioneller Radiologie, minimal invasiver Chirurgie und Schmerztherapie. 1997 Gründung des Grönemeyer Instituts für Mikrotherapie, 2007 Gründung der Dietrich Grönemeyer Stiftung. Der Arzt und Autor setzt sich für eine neue Wahrnehmung der Medizin in der Gesellschaft ein sowie für eine undogmatische Zusammenarbeit der verschiedensten therapeutischen Disziplinen. Plädiert seit Jahren für die Einführung von Gesundheitsunterricht an Schulen, regelmäßiger Gastredner bei „Kinderuniversitäten“. Im Mai 2009 „Klassenlehrer“ vor der „größten Schulklasse der Welt“ in der SAP-Arena Mannheim (Guinness-Buch der Rekorde). Im November 2009 Start des Gesundheits-Musical „Der kleine Medicus“, basierend auf seinen gleichnamigen Büchern. Seit Jahren bildet die Dietrich-Grönemeyer-Stiftung Jugendliche zu Gesundheitsbotschaftern aus, das Projekt „Medi-Circus“ richtet sich insbesondere an Grund- und Vorschulkinder.
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.