Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2019

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog





Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


„Packesel – Nein Danke“
„Packesel – Nein Danke“
Kindern den Rücken stärken! Ein Projekthandbuch zur Rückengesundheit von Kindern in Kooperation mit Grundschulen

2009, 72 S., Beigabe: Vorlagen zusätzlich auf CD-ROM, Format 16x23cm, Ringbindung Ladenpreis aufgehoben – an Buchhandel nur ohne Rabatt

Zielgruppen: Alter: ab 6

Autor: Kerstin Nolte
ISBN: 978-3-8080-0645-0
Bestell-Nr.: 1077

8,00 Euro / 13,00 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Seit einigen Jahren gewinnt der Begriff Prävention im Gesundheitswesen zunehmend an Bedeutung. Dieses Handbuch will einen ergotherapeutischen Beitrag in der Primärprävention leisten und damit das neue Handlungsfeld stärken. Darüber hinaus verhilft es den Ergotherapeuten, Präsenz zu zeigen und Kooperationen zu knüpfen.

Die Analyse zur Gesundheit von Kindern macht deutlich, dass sowohl ein Bedarf an Primärprävention bezüglich der Rückengesundheit als auch für andere motorische Förderungen besteht, gerade wenn dieser auf das psychosoziale Umfeld zurückzuführen ist.
Für dieses Handbuch wurde ein Primärpräventionsprojekt zum Thema Schultasche gestaltet. Zum einen greift es wesentliche Faktoren auf, die bei Kindern oder späteren Erwachsenen zu Rückenbeschwerden führen und stärkt damit die Gesundheitsressourcen der Einzelnen.
Zum anderen stellt diese Form der Primärprävention im Vergleich zu anderen Maßnahmen, wie z.B. Motorikförderprogrammen, auf Grund des niedrigen Zeitvolumens ein effizientes und effektives Vorhaben dar.

Die Inhalte des Projekts richten sich vorwiegend an die Grundschüler aus Regelgrundschulen von der zweiten bis zur vierten Klasse. Da viele Materialien neben den Bildern auch Text enthalten, sollten die Kinder bereits lesen können. Sicherlich ist das Projekt auch für die erste Klasse sehr sinnvoll, hier müssten jedoch einige Materialien angepasst und daher von der Schrift- in die Bildsprache umgesetzt werden.

Das übergeordnete Richtziel für das Projekt „Packesel, Nein Danke - Kindern den Rücken stärken!“ stellt die Stärkung der Gesundheitskompetenz der Grundschüler im Bereich Rückengesundheit dar.
Den Kindern soll themenspezifisches Wissen zur Rückengesundheit vermittelt werden, damit sie die Bedeutung von gesundheitsgerechtem Verhalten erkennen können. Gleichzeitig sollen sie sich damit ihrer Verhaltensweisen bewusst werden.
"Das Buch bietet mit seinen zahlreichen Materialien eine große Auswahl an Themen, die die Rückengesundheit von Schulkindern fördern und präventiv in der Schule eingesetzt werden können.
Die Autorin stellt ein Projekt vor, das insgesamt im Rahmen eines Projekttages (gesamter Vormittag) oder in vier Einzelstunden à 45 Minuten durchgeführt werden kann. Die Beschreibungen der einzelnen Stunden sind jeweils wie folgt aufgebaut: Am Anfang der Stunde steht eine Materialbeschreibung, was eine schnelle Organisation und Orientierung ermöglicht. Danach folgt eine Vorgangsbeschreibung und in einem grau unterlegten Kasten wird der genaue Wortlaut der Aufgabe beschrieben. Hier wird detailliert dargestellt, was gesagt werden kann, um den Kindern das Thema näher zu bringen. Die Aufgaben, die die Kinder ausführen sollen (z.B. "die Kinder sollen Beispiele nennen") sind kursiv gedruckt. Anschließend werden die Ziele des jeweiligen Themas benannt, wodurch in der jeweiligen Situation auch überprüft werden kann, ob ein erfolgreicher Transfer stattgefunden hat oder ob ggf. noch eine erneute Erklärung folgen muss. Am Ende der Einheiten ist noch eine ungefähre Zeitangabe zu finden, die jedoch, je nach Klassenstufe oder Interesse der Schülerinnen und Schüler variiert. Während des gesamten Projekts werden die Kinder zu handelnden Akteuren. Sie arbeiten beispielsweise an Stationen zu den Bereichen 'Schulranzen wiegen und packen, Ranzen tragen und Bewegungsübungen, Rückentest, Ranzen richtig tragen' usw. – sie setzen sich somit handlungsorientiert mit dem Thema "Rücken" auseinander. Im Anhang und auf der beiliegenden CD finden sich viele ansprechende Kopiervorlagen, die die Durchführung des Projekts unterstützen und optimieren. Hier ist z.B. ein Elternbrief, ein Informationsbrief für die Eltern oder die Schule und ein Schulranzenpass, Plakate mit Haltungsbeispielen usw. zu finden.
Insgesamt ein sehr gut strukturiertes und übersichtliches Handbuch, das jedem, der ein Rückenprojekt oder präventive Arbeit in diesem Bereich durchführen möchte, zu empfehlen ist." Julia Zimmermann, lehrerbibliothek.de


"Schon der Untertitel ist Programm bei diesem Buch. Die Autorin, selbst Ergotherapeutin und in Ausbildung zur systemischen Beraterin, zeigt mit der Projektidee mit dem passenden Slogan "Packesel - Nein Danke", wie man Schülerinnen und Schüler in der Grundschule unterstützen kann, körpersensibel den Alltag zu gestalten.
Im Rahmen eines Projektes, das schlussendlich viermal 45 Minuten - gegebenenfalls gebündelt an einem besonderen Schultag durchgeführt - dauert, lernen die Kinder auf das Gewicht ihrer Schultasche, die passende Trage- und Sitz-Haltung sowie auf Entspannung zu achten. Mittels kindgerechter Stationen, beispielsweise einem Rückentest und dem Wiegen der Schultasche, werden die Kinder spielerisch für bewusstes Verhalten sensibel gemacht.
Das Projekt eignet sich für 2. bis 4. Klässler/-innen und kann mittels Kooperation mit ergotherapeutischem Fachpersonal durchgeführt werden.
Hierzu bedarf es einer engen, vertrauensvollen Kooperation mit den Eltern.
Das in angenehmer Ringbindung herausgebrachte DIN A5-Buch mit beigefügter CD-ROM für die einzelnen Vorlagen (beispielsweise "Schulranzenpass") bietet hier sorgfältiges Vorbereitungsmaterial, das die tatsächliche Umsetzung des "Anti-Packesel-Programms" wesentlich erleichtert.
Wer die Fachkompetenz aus dem Umfeld der Grundschule nutzen mag, wird hier in Kooperation mit Eltern und Ergotherapeuten/-innen den Kindern einen guten, nachhaltigen Dienst erweisen; eine einmal etwas andere Art, den Kindern beim Entwickeln eines guten Selbst-Bewusstseins zur Seite zu stehen. Gerade bei der stärkeren Fokussierung auf die Gesundheitsförderung schließt dieses Buch eine "Rückenbildungs-Lücke" auf Dauer!" Detlef Rüsch, amazon.de
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Kerstin Nolte legte ihr Ergotherapie-Examen 2006 ab und absolvierte im Anschluss an die Ausbildung an der Fachhochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim/Holzminden/Göttingen ihr Bachelor-Studium. Seit 2006 ist sie in einer Ergotherapie-Praxis im Fachbereich Pädiatrie tätig. Schwerpunktmäßig arbeitet sie mit Kindern mit psychiatrischen Erkrankungen wie ADHS oder Störungen im Sozialverhalten, und auch mit Kindern, die motorische, wahrnehmungs- oder entwicklungsbedingte Einschränkungen zeigen. Ein Teil ihrer Arbeit beinhaltet die Beratung von Eltern, Erziehern oder Pädagogen. Seit 2007 befindet sie sich in der Ausbildung zur systemischen Beraterin / Therapeutin.
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.