Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2019

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog





Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


M.O.R.E.
M.O.R.E.
Ein entwicklungstherapeutisches Konzept Der Mund als Quelle sensorisch-integrativer Funktionen

2., unveränd. Aufl. 2001, 216 S., Format 21x28cm, Ringbindung Ladenpreis aufgehoben – an Buchhandel nur ohne Rabatt

Zielgruppen: Alter: 3-10 Jahre

Autor: Patricia Oetter / Eileen W. Richter / Sheila M. Frick
ISBN: 978-3-8080-0435-7
Bestell-Nr.: 1033

8,00 Euro / 13,00 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

M.O.R.E. bedeutet: Motor, Oral, Respiration, Eyes (Motorik, Mund, Atmung und Augen), und ist das Kurzwort eines Modells, das Therapeuten die Einschätzung der Wirkung von Behandlungen erleichtern soll, die der Verbesserung der oralen und respiratorischen Funktionen sowie der sensorischen und posturalen Funktionen dienen.
Das Buch wurde von einer Gruppe Ergotherapeutinnen geschrieben, die zu den qualifiziertesten und erfahrensten der Vereinigten Staaten gehören. Sie untersuchen die scheinbar voneinander unabhängigen Systeme Motorik, Mund, Atmung und Augen und zeigen auf, daß zwischen diesen Systemen ein Austausch stattfindet und gegenseitige Abhängigkeit besteht. Sie erweitern diese These, indem sie das Konzept von SSA (Saug-Schluck-Atmungssynchronismus) als Synergie einführen.
Dieses Konzept stellt nach Ansicht von Patricia Wilbarger (FAOTA) einen Durchbruch im Bereich der Entwicklung klinischer Theorien über verhaltenssteuernde Prozesse der neurophysiologischen Ebene dar.
Dieses Buch ermöglicht es, bestimmte sensorische und motorische Systeme aus einem völlig anderen Blickwinkel zu sehen. So werden viele ungewöhnliche Verhaltensweisen verständlich, mit denen das Individuum versucht, sich selbst zu organisieren oder zu „heilen“. So kann vielfach die Behandlungsdauer verkürzt werden, effizienter und effektiver werden.
Interessenten: Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Sprachheilpädagogen, Logopäden, Ärzte, Psychologen und Angehörige anderer Heilberufe
„Das Fachbuch zeigt detailliert die Zusammenhänge und Probleme des sogenannten SSA (Saug-, Schluck-, Atmungssynchronismus) auf. Für die Autorinnen ist dieses System der Kernpunkt sensomotorischer Funktionen, der im Mittelpunkt eines Funktionsparadigmas liegt. Dieses beeinflusst alle weiteren Entwicklungen.
Dieses Buch verdeutlicht sehr gut die Zusammenhänge und Auswirkungen nicht nur auf den Sprachbereich, sondern z.B. auch auf schulische Probleme. Ein empfehlenswertes Buch – nicht nur für Therapeuten, die mit sprachentwicklungsgestörten Kindern arbeiten.“ Krankengymnastik
"M.O.R.E. - diese vier Buchstaben stehen für 'Motor Oral-Respiration-Eyes' (Motorik - Mund - Atmung - Augen). Im Vorwort schreibt Patricia Wilbarger dazu 'Die Abkürzung M.O.R.E. ist das Akronym eines Modells, das Therapeuten die Einschätzung der Wirkung von Behandlungen erleichtern soll, die der Verbesserung der oralen und respiratorischen sowie der sensorischen und posturalen Funktionen dienen. Bei näherer Betrachtung wird M.O.R.E. zum Symbol einer überzeugenden, von einer der qualifiziertesten und erfahrensten klinischen Ergotherapeutinnen Amerikas entwickelten und ausgearbeiteten Theorie'. Also lassen Sie sich überraschen.
Diese drei Ergotherapeutinnen mit unterschiedlichen Zusatzausbildungen stellen ein Konzept vor, das besagt, dass zwischen den oben aufgeführten Bereichen eine Abhängigkeit besteht und darüber hinaus auch Austausch unter ihnen stattfindet. Sie nennen dieses Konzept 'Suck-Swallow-Breathe Synchrony' (SSB), auf Deutsch 'Saug-Schluck- Atmungssynchronismus' (SSA). Dieser SSA steht ihrer Meinung nach im Zentrum vieler sensomotorischer Funktionen und allgemeiner Entwicklungsfunktionen, wie u.a. Nahrungsaufnahme, Sprache, Sprechen, Aufmerksamkeit, visuelle Wahrnehmung. Damit der Leser eine genauere Vorstellung dieses SSA-Synchronismus bekommt, werden die einzelnen Komponenten Saugen, Schlucken, Atmen und ihre Auswirkung auf die Entwicklung ausführlich vorgestellt und an Beispielen verdeutlicht.
Die Richtlinien der Therapie werden sehr praxisnah veranschaulicht. So werden für das Saugen, Blasen, Beißen/Zermahlen/Kauen und Lecken verschiedene Materialien aufgezeigt und ihre jeweiligen Auswirkungen auf die Entwicklung beschrieben, z.B. Saugen als Förderung der Rumpfbeugung, des Sehens im Nahbereich, der Lautbildung im hinteren Teil des Mundes, ... Blasen zur Förderung der Rumpfstreckung, des Sehens im Fernbereich, der Lautbildung, die einen dosierten Luftstrom erfordert, ... Beißen zur Förderung der Stabilität des Kiefers, des Nackens, der Schultern und des Beckens, der Auge-Hand-Koordination, ...
Der umfangreichste Teil des Buches ist ein ausführlicher Praxisteil, der die verschiedenen M.O.R.E.-Produkte (Therapeutisches Spielzeug zur Förderung der Mundmotorik mit Auswirkung auf den gesamten Körper) und deren Anwendung vorstellt. Die Spielmaterialien wurden nach bestimmten therapierelevanten Kriterien ausgewählt und an Hand von vier verschiedenen Komponenten eingestuft: Motor components (Motorische Kompetenz), Oral organization (Orale Organisation), Respiratory demand (Respiratorische Anforderungen), Eye contact/control (Blickkontakt/Augenkontrolle). Darüber hinaus wird für jede Komponente eine Abstufung von 1 bis 4 vorgenommen, die den jeweiligen Schwierigkeitsgrad angibt, so z.B. Rennpfeife MI 04 R3 E3. Dadurch wird jedes Spielzeug individuell eingestuft und in Bezug auf seinen therapeutischen Gebrauch beschrieben.
Das Buch wendet sich an Therapeuten, Ärzte und Psychologen und ist für alle zu empfehlen, die sich der Wahrnehmungsproblematik bei Kindern innerhalb der Logopädie und den Zusammenhängen von Sprache, Motorik und Wahrnehmung nicht verschließen wollen. Für mich stellt es wie viele Bücher auf diesem Gebiet eine Bereicherung meiner Arbeit dar - gerade durch die Praxisnähe." L.O.G.O.S. interdisziplinär


Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.